weather-image

Eine stattliche Eibe als Ersatzanpflanzung

Hameln (red). Stattliche sechs Meter hoch, 220 Zentimeter breit, 30 Jahre alt und 2,3 Tonnen schwer – Muskelkraft allein reichte nicht aus, die neue Eibe vom Lkw zu wuchten und anschließend am alten Hallenbad in der Hafenstraße ins Pflanzloch zu setzen. Mithilfe eines Gabelstaplers wurde die aus einer Bad Zwischenahner Baumschule stammende Eibe vom Gartenfachbetrieb Gerber an ihrem neuen Standort ins Erdreich gebracht. Der Baum ist eine Ersatzanpflanzung für die im Rahmen der Umbaumaßnahme entfernte Eibe vor der ehemaligen Milchbar des Hallenbades. Auftraggeber ist die Rainer Timpe GmbH.Foto: Wal

veröffentlicht am 01.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 04:21 Uhr

270_008_4084915_hm301_0204.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt