weather-image
12°
Schüler der KGS Salzhemmendorf starten ungewöhnliche Aktion und verwundern die Fahrgäste der Öffis

Eine Busfahrt mit Biss und Knoblauchgeruch

Hameln (cal). Gestern Nachmittag konnten die Hamelner an der Bushaltestelle „Sparkasse“ komische Gestalten beobachten: mit bleichen Gesichtern, seltsam gekleidet und mit kleinen, spitzen Eckzähnen. Trotz des Tageslichts trauten sich offensichtlich einige Vampire vor die Tür und sogar in den Bus. Doch nein – die Nachtgestalten waren keine leibhaftigen Blutsauger, sondern Schüler der KGS Salzhemmendorf.

veröffentlicht am 26.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 06:41 Uhr

270_008_4446704_hm305_2701.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine Stunde lang fuhren die Schüler mit den Linien 2 und 7 durch Hameln. Dabei gab es gesangliche Kostproben und Auszüge ihres Musicals „Knoblauch, Knoblauch … nichts für Vampire“. Es handelt sich dabei um eine Adaption von Roman Polanskis Kult-Film „Tanz der Vampire“ (1967). Aus der Vorlage haben die Schüler ein Musical gemacht. Fünfmal wurde das Stück bereits mit großem Erfolg in der KGS Salzhemmendorf aufgeführt, jetzt trauen sich die Schüler auf die große Bühne und präsentieren ihr Stück erstmals im Hamelner Theater. Am 12. März um 19 Uhr wird das Schauspielhaus zum Gruselkabinett. Der 17-jährige Daniel Köhler spielt im Musical den Graf von Krolock, der die schöne aber sterbliche Sara begehrt. Bereits seit sechs Jahren ist der Schüler in der Theatergruppe aktiv. „Erst wollten wir eine Aktion in der Innenstadt machen. Aber im Bus trifft man viele Leute, dadurch kann man wirklich gut Werbung machen.“ Die Fahrt kostete die Fahrgäste lediglich eine Knoblauchzehe. Gemeinsam mit den Öffis hatten die Schüler die ungewöhnliche Aktion geplant. Während der ersten Fahrt im Bus auf dem Weg zu den Proben in Hameln sei den Schülern und ihren Lehrern die Idee für den Auftritt im Bus gekommen: Kultur im Bus, und zwar nicht in einem Sonderbus, sondern in einem normalen Linienbus. Gespannt waren die Schüler dabei auf die Reaktionen der ahnungslosen Fahrgäste. Viele der Mitfahrenden waren zunächst offensichtlich überfordert mit den gruseligen Figuren. Doch nach und nach fanden die meisten Gefallen an den musikalischen Einlagen. Auch Jacqueline Neumann (17) war skeptisch. Die Schülerin spielt Sara, die vom Vampir Garf Krolock begehrt wird. Doch am Ende lautete ihr Fazit: „Jetzt macht es wirklich Spaß, und die Leute machen gut mit. Ich denke, sie würden nicht lachen, wenn es ihnen keinen Spaß machen würde.“

Vampire im Bus – nicht ganz alltäglich. Die Schüler der KGS geben eine Kostprobe ihres Musicals. Foto: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt