weather-image
11°

Bildungshaus gestern offiziell eröffnet

„Eine bunte Welt“ am Klüt

veröffentlicht am 16.09.2016 um 19:20 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:32 Uhr

270_0900_13857_hm109_Bildungshaus_Wal_1709.jpg

Autor:

von Diana Koschorreck
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN. Es ist das Vorzeigeobjekt für das Zusammenbringen von Bildungsangeboten – und gestern wurde es offiziell eröffnet: das „Bildungshaus am Klüt“. Hier können Kinder – so der Plan – von der Krippe über den Kindergarten direkt in die Grundschule kommen und so die ersten zehn Jahre ihres Lebens hinter sich bringen ohne das Gebäude wechseln zu müssen.

Schon seit dem 1. August sind die Krippengruppe, die zwei Kindergartengruppen und die zehn Grundschulklassen sowie ein Familienbüro des FiZ und ein Familienzentrum des Diakonischen Werks unter einem Dach am Papengösenanger vereint – und die Beteiligten freuen sich, dieses in Hameln einzigartige Bildungsprojekt gemeistert zu haben.

Bei der Eröffnungsfeier, die unter dem Motto „Eine bunte Welt“ stand, lobte auch Oberbürgermeister Claudio Griese (CDU) das Projekt und richtete sich auch direkt an die Kinder: „Jetzt haben wir endlich das, was wir haben wollten. Das erste Bildungshaus in unserer Stadt. Und ich freue mich, dass das hier im Klütviertel ist, weil ihr hier auch ganz viel Platz habt und Vieles lernen und entdecken könnt.“

Die Idee zu diesem Bildungs-Vorzeigeobjekt entstand schon vor etwa zwei Jahren. Durch das Auslaufen des Hauptschulzweiges der Heinrich-Kielhorn-Schule an diesem Standort wurden einige Räume frei. Die Stadt zeigte Interesse, diese vom Landkreis zu erwerben und das Bildungshaus mit Krippe, Kindergarten und Grundschule ins Leben zu rufen.

„Wir freuen uns jetzt tierisch auf die Jahre, die vor uns liegen. Wir sind noch ganz am Anfang, aber sind uns sicher: Hier wird noch ganz viel Tolles passieren“, sagt Melanie Dörpmund, die Leiterin der Krippe, des Kindergartens, des Familienbüros und des Familienzentrums, bei der Eröffnungsfeier. Ein großer Vorteil am Bildungshaus sei, dass die Eltern mit ihren kleinen Kindern dort ankämen, Vertrauen aufbauten und für die nächsten zehn Jahre Ansprechpartner gefunden hätten – sei es in Sachen Krippe, Kindergarten, Schule oder eben auch in Familienangelegenheiten, bei denen das Familienbüro helfen könne. „Und überlegen Sie mal, wie toll das ist, wenn Sie mehrere Kinder haben. Das eine muss in den Kindergarten, das andere zur Schule, aber Sie müssen sie nur an einen Ort bringen“, sagt Dörpmund.

Grundschulleiterin Kai-Susann Brandes ergänzt: „Uns geht es vor allem auch darum, den Kindern einen festen Platz im Klütviertel zu bieten.“ Außerdem seien viele gemeinsame Aktionen geplant, damit Krippen-, Kindergarten- und Grundschulkinder sich untereinander kennenlernen, sich austauschen und voneinander lernen können. Darunter fallen zum Beispiel Vorleseaktionen oder gemeinsame Mittagessen in der Mensa „und einiges, was sich noch entwickeln wird. Wir stehen ja noch am Anfang“, so Dörpmund.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt