weather-image
22°

Volksbank-Chef Heinz-Walter Wiedbrauck übergibt Vorstandsvorsitz an Michael Joop

Eine Ära geht zu Ende

Hameln/Stadthagen. Die Volksbank Hameln-Stadthagen bekommt einen neuen Chef. Nach 27 Jahren auf dem Sessel des Vorstandsvorsitzenden geht Heinz-Walter Wiedbrauck Ende Juni in den Ruhestand und übergibt seinen Posten an Michael Joop, der bereits seit 2005 im Vorstand sitzt und nun ganz an die Spitze rückt. Joop möchte diesen „tollen Karriereschritt“ nutzen, um die Volksbank Hameln-Stadthagen als erfolgreiches Geldinstitut weiterzuentwickeln. Bislang zeichnet Joop im Vorstand für das Dienstleistungs- und Kundengeschäft verantwortlich.

veröffentlicht am 27.03.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:41 Uhr

270_008_7697891_hm304_Voba_Wal_2703.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wiedbrauck geht zu einem Zeitpunkt in Rente, zu dem „seine“ Volksbank mit guten Geschäftszahlen dasteht und sich eine führende Position im Weserbergland erarbeitet hat. In Zahlen lautet Wiedbraucks Abschiedsgeschenk an seinen Nachfolger: 71 000 Kunden, eine Bilanzsumme von 1,2 Milliarden Euro und Platz 143 von 1047 Instituten im internen Volksbank-Ranking.

Mit dem Abschied von Wiedbrauck könnte die 2011 schon einmal verhandelte, letztlich aber gescheiterte Fusion der Volksbanken Hameln-Stadthagen und Schaumburg wieder auf die Tagesordnung kommen. Wiedbrauck selbst war es, der gestern eine Steilvorlage dafür gab: „Es gibt aktuell keine Fusionsgespräche und auch keine Pläne dafür. Wenn die Gegebenheiten vor Ort passen, dann kann man die Gespräche wieder aufnehmen. Es hängt immer auch von Menschen ab, die müssen zusammenpassen. Dann kann man auch darüber sprechen.“

Auch wenn Wiedbrauck erst am 30. Juni verabschiedet wird, lobte Aufsichtsratschef Hans-Detlev von Stietencron gestern schon mal den scheidenden Chef, der seit 43 Jahren bei der Volksbank ist: „Unsere Bank ist eigenkapitalstark und wurde stets zukunftsorientiert und sehr betriebswirtschaftlich geführt. Das ist sein Verdienst. Er hat die Bank stets wie ein Unternehmer geführt. Den Kunden ist er ein verlässlicher Geschäftspartner, im Wirtschaftsleben kennen wir ihn als geschätzte und gefragte Persönlichkeit, die Mitarbeiter erleben ihn als starke Führungsperson. Auf sein Wort ist Verlass.“ Der 63-jährige Wiedbrauck nimmt solches Lob äußerlich gelassen; wer ihn kennt, weiß aber, dass er sich sehr wohl freut.

Dass er Wert darauf legt, seinen Ausstand mit allen Mitarbeitern zu feiern, zeigt indes seine Verbundenheit mit dieser Volksbank, deren Geschichte Wiedbrauck von der Volksbank Hameln über die Fusion mit der Volksbank Stadthagen im Jahr 2004 bis hin zu den gescheiterten Fusionsgesprächen mit der Volksbank in Schaumburg Anfang 2012 aktiv gestaltet hat.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?