weather-image
24°

Polizei rät zu mechanischen Sicherungen

Einbrüche am Abend

Hameln. Einbrecher müssen nicht unbedingt immer zu nachtschlafender Zeit am Werk sein. Zwei Wohnungseinbrüche, bei denen Kriminelle in den frühen Abendstunden zuschlugen, beschäftigen jetzt Ermittler der Hamelner Polizei. Am Mittwoch, 2. April, nutzten unbekannte Täter die Abwesenheit des Wohnungsinhabers aus, um zwischen 20.30 und 21.30 Uhr in eine Wohnung am Händelweg einzusteigen.

veröffentlicht am 04.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 16:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Einbrecher durchsuchten die in einem Mehrfamilienhaus gelegenen Räume und stahlen Computergeräte sowie Schmuck im Gesamtwert von 2000 Euro. Am gleichen Tag drangen ebenfalls noch unbekannte Einbrecher in eine Wohnung an der Sudetenstraße ein. Hier grenzt die Polizei die Tatzeit auf zwischen 17 und 20.50 Uhr ein. Nach Angaben der Wohnungsinhaberin soll nichts entwendet worden sein, sagt Polizeioberkommissar Jens Petersen. Der Sachschaden, den die Täter anrichteten, schätzen Ermittler auf 250 Euro.

Untersuchungen der Polizei belegen, dass rund ein Drittel aller Einbruchversuche scheitert, wenn Wohnungen und Häuser ausreichend gesichert sind. Oft sollen keine Profis mit schwerem Gerät am Werk sein. Vielmehr handele es sich um Gelegenheitstäter, die mit Schraubendrehern schlecht gesicherte Türen oder Fenster aufbrechen, sagen Sicherheitsberater der Polizei. Gute Dienste würden schon preiswerte mechanische Sperren leisten. Diebe würden das Risiko scheuen, gut gesicherte Fenster und Türen zu öffnen.fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?