weather-image
14°
Täter steigen in Reparaturwerkstatt am Berliner Platz ein

Einbrecher stehlen Räder im Wert von 46 000 Euro

Hameln. Neun Fahrräder, darunter ein 9500 Euro teures Mountainbike, haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag aus der Reparaturwerkstatt am Berliner Platz gestohlen. Insgesamt machten die Einbrecher Beute im Wert von etwa 46000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter 05151/933222 entgegen.

veröffentlicht am 23.10.2015 um 21:23 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:14 Uhr

270_008_7786934_hm307_fn_2410.jpg
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Täter müssen sich sehr gut mit Fahrrädern auskennen. Unbekannte sind in der Nacht auf Donnerstag in ein Fahrradgeschäft am Berliner Platz eingestiegen. Mitgenommen haben sie fast ausschließlich nur hochwertige Zweiräder – auch gebrauchte ließen sie nicht stehen. Die Einbrecher machten Beute im Wert von etwa 46 000 Euro.

Die Kriminellen versuchten, durch zwei Fenster und eine Eingangstür in das Hauptgeschäft einzusteigen. Das scheiterte allerdings – die Bauelemente hielten den massiven Hebel- und Aufbruchversuchen der Einbrecher stand. Mehr Erfolg hatten die Unbekannten dann an der Tür zur Fahrradwerkstatt des Unternehmens. Durch die Tür gelangten sie in den Serviceraum. Dort griffen sie zu.

Insgesamt neun Fahrräder holten die Täter aus der Werkstatt – allesamt sind sehr hochpreisig. Einige fabrikneue Räder sollen die Einbrecher dagegen zurückgelassen haben und griffen stattdessen nach gebrauchten, deren Wert über 2000 Euro liegt. Unter den gestohlenen Rädern befindet sich ein 9500 Euro teures Mountainbike. „Das ist ein ganz besonderes Rad. Ein Downhillbike für spezielle Wettbewerbe“, erzählte der Geschäftsinhaber. Auch vier Federgabeln ließen die Diebe mitgehen. „Testgabeln im Wert von 4500 Euro“, so der Firmenchef.

Einige der Fahrräder sind Eigentum von Kunden, die die Zweiräder zur Reparatur gegeben haben. Spezialwerkzeuge, mit denen in der Werkstatt gearbeitet wird, sollen die Täter nicht entwendet haben, heißt es. Für den Geschäftsführer erscheint nach dem Einbruch der Besuch von drei vermeintlichen Kunden in einem ganz anderen Licht.

Am Vortag sollen sich die Männer für längere Zeit im Hauptgeschäft und in einer nur wenige Meter entfernten Filiale – dort verkauft das Unternehmen E-Bikes – umgesehen haben. Die Besucher sprachen kein Deutsch. Mehrmals angebotene Beratungen lehnten sie ab.

Das Fahrradgeschäft war bereits vor knapp vier Jahren Ziel von Einbrechern. Damals stiegen Unbekannte von der Rückseite in den Verkaufsraum und stahlen über 30 wertvolle Fahrräder mit Carbon-Rahmen. Zeugen, die verdächtige Aktivitäten am Geschäft beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Hameln unter der Telefonnummer 05151/933-222 in Verbindung zu setzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare