weather-image
23°

Cigdem Akyol präsentiert ihr Buch im Hamelner Forum

Einblicke in die Motive Erdogans

veröffentlicht am 05.09.2016 um 19:04 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:25 Uhr

270_0900_12439_lklf_2708_Erdogan.jpg

Er war es, der die Türkei in eine nie da gewesene Phase der Stabilität und des wirtschaftlichen Aufschwungs führte. Unter seiner Regierung bewegte sie sich immer weiter in Richtung Europa. Er ist es aber auch, der die Re-Islamisierung der Türkei initiiert hat und – insbesondere nach dem jüngsten Putschversuch – einen rücksichtslosen Kampf gegen politische Gegner und kritische Medien führt.

Seine Türkei ist ziviler und moderner geworden, aber nicht demokratischer, weiß die Türkei-Korrespondentin Cigdem Akyol.

In ihrer umfassenden Biografie zeichnet die Journalistin und Autorin den Weg Erdogans von einer Kindheit in ärmlichen Verhältnissen bis ins höchste politische Amt der Türkei nach: „Er ist ein rapide lernender Charakter, der Fehler selten ein zweites Mal macht.

Akyol Cigdem Foto: K.-H. Kuball

Dabei orientiert er sich nur an seiner eigenen Person und nicht, wie immer suggeriert wird, am Glauben.“

Cigdem Akyol, geboren 1978, studierte Osteuropakunde und Völkerrecht an der Universität in Köln und der Lomonossow-Universität in Moskau. Anschließend wurde sie an der Berliner Journalisten-Schule ausgebildet. 2006 begann sie als Redakteurin bei der taz in Berlin. Nach beruflichen Stationen im Nahen Osten, in Zentralafrika, China und Südostasien ging sie 2014 als Korrespondentin nach Istanbul. Sie schreibt u.a. für die APA, die NZZ, die WOZ, für Zeit online und die FAZ.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?