weather-image
30°
Schulausschuss folgt Wünschen der Eltern

Ein Zug mehr fürs Vikilu

HAMELN. Das Viktoria-Luise-Gymnasium wird 2017/18 eine 5. Klasse dazubekommen. Das hat am Mittwoch der Schulausschuss beschlossen. Damit beginnen nach den Sommerferien sieben fünfte Klassen das Schuljahr an der Grütterstraße. Noch bevor der Rat endgültig entscheidet, sollen die Schulleitungen die Eltern informieren.

veröffentlicht am 01.06.2017 um 17:40 Uhr

Ab kommendem Schuljahr wird eine weitere fünfte Klasse im Vikilu untergebracht. Foto: Wal
Michael Zimmermann

Autor

Michael Zimmermann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Diese sitzen im Moment auf heißen Kohlen“, so Stadträtin Martina Kurth-Harms.

Zum Stichtag Ende Mai wurden am Vikilu 210 Schüler angemeldet – 30 mehr, als nach alter Schulbezirkssatzung maximal Plätze vorhanden sind. Auch an das Schiller-Gymnasium (161) strebten mehr Schüler als das Platzangebot zulässt. Eine Änderung der Satzung war nötig, unklar war nunächst nur, welche Schule den Zuschlag für die zusätzliche Klasse bekommen sollte (wir berichteten).

Vertreter von Politik und Verwaltung hätten viele Stunden mit den Schulleitern zusammengesessen und heftig diskutiert, um zu einer Lösung zu kommen, erklärt Andreas Breitkopf, Leiter der Abteilung Schulen und Sport im Hamelner Rathaus. Ausschlaggebend sei letztendlich der Elternwille gewesen, der sich in den Anmeldezahlen widergespiegelt hatte.

Für das Schuljahr 2018/19 rechnet die Verwaltung wieder mit einer Entspannung der Situation, da in Hameln und im Landkreis die Zahl der Schüler in den vierten Klassen deutlich geringer sei. Ab 2019 müsse man dann noch einmal genauer draufschauen, so Breitkopf.

An den drei Hamelner Gymnasien sind für das Schuljahr 2017/18 insgesamt 446 Schüler angemeldet worden. Nur 21 davon haben laut Verwaltung ihren Wohnsitz außerhalb des Landkreises – dies bedeute, dass auch eine Ablehnung der Auswärtigen, wie zunächst angedacht, nichts an der Situation geändert hätte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare