weather-image
13°

Hypnose, Comedy und Reiseberichte: Magier Thimon von Berlepsch kommt in die Sumpfblume

Ein zauberhafter Weltenbummler

Hameln. Seine Zuschauer entführt er in fremde Welten und in die Untiefen der Magie. Dabei verbindet er Zauber mit einer Spur Komik und dem wahren Leben. Thimon von Berlepsch ist Magier, Kabarettist, Bühnenkünstler und Weltenbummler. Mit seiner Show „Der Magier“ ist er am Mittwoch, 20. April in der Sumpfblume.

veröffentlicht am 11.04.2016 um 14:16 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:50 Uhr

270_008_7857226_hm204_Berlepsch_1204.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Herr von Berlepsch, wie oft werden Sie von Freunden gefragt: Thimon, kannst du uns mal was zaubern?

Wenn Leute mich frisch kennenlernen natürlich sehr oft. Sie wünschen sich meistens gleich eine Kostprobe. Das ist vergleichbar mit einem Zahnarzt. Der bekommt auch gleich zu hören: ,Ach, ich hab da dieses Problem mit dem Zahn‘ oder der Friseur, der um eine Empfehlung für die neue Frisur gebeten wird. Ich frage mich, wie das wohl bei Klitschko ist? Bekommt der auch zu hören: ,Ey zeig mir mal deine rechte? Die würde ich gerne mal spüren.‘

Was zeigen Sie denn dann für Zauberstücke?

Das kommt immer auf den Moment und die Person an. Ich entscheide dann individuell, was meinen Gegenüber wohl zum Staunen bringen könnte. Ob Mann oder Frau spielt dabei natürlich auch eine Rolle. Bei Freunden probiere ich immer gerne meine neusten Kunststücke aus.

Wie sind Sie eigentlich zum Zaubern gekommen? Das ist ja kein typischer Berufswunsch.

Eigentlich hat die Magie mich gefunden. Es war keine bewusste Entscheidung, nach dem Motto: So, jetzt werde ich Magier! Mir ist ein altes Buch in die Hände gefallen, das mich sehr fasziniert hat. Wie die Zauberei darin beschrieben wurde. Wie man sich als Zauberer gibt, welche Attitüde fasziniert. Irgendwann habe ich dann einen Mentor gefunden, mich dazu selbst weitergebildet und kleine Auftritte zum Beispiel in der Tanzschule absolviert. Irgendwann kamen die ersten größeren Auftritte. Auch im Fernsehen.

Wie bildet man sich als Magier denn weiter?

Ich vergleiche den Prozess gerne mit der Musik. Wenn man sein Instrument einmal beherrscht und genügend andere Stücke gecovert hat, komponiert man eigenes. Man stellt sich die Frage, was man eigentlich darstellen möchte? Was würde ich tun, wenn ich wirklich zaubern könnte? Oder was macht uns Menschen eigentlich wirklich glücklich? Danach überlege ich, wie ich das in Form eines Zauberkunststücks auf die Bühne bringen kann.

Schaut man als Magier auch, was die Konkurrenz macht?

Natürlich. Aber nicht, um mir etwas abzuschauen. Vielmehr, um mich inspirieren zu lassen. Wie bringt mich der Zauberer zum Staunen? Was tut er, um mich berühren? Dabei fühle ich mich wieder als Zuschauer, was mir hilft, mein eigenes Programm zu verbessern. Aber nicht nur Kollegen interessieren mich, sondern auch andere Künstler. Ganz toll finde ich beispielsweise den Klavierkabarettisten Bodo Wartke. Wie er mit seinem Publikum spricht, fasziniert mich.

Sie sprechen fünf Sprachen und sind schon viel in der Welt herumgekommen. Inwieweit fließen Ihre Erfahrungen der Reisen in die Show mit ein?

Ich erzähle von Menschen, die mich auf meinen Reisen inspiriert und zum Nachdenken gebracht haben. Ich zeige ihre Bilder von Momenten, in denen ich eine gewisse Magie gespürt habe. Jeder Mensch liebt Geschichten. Wir wollen die Welt aus der Sicht einer anderen Person erleben. Diese Geschichten wecken die Fantasie und bieten den Nährboden für die Stimmung im Saal. Dadurch wird die Show zum Erlebnis. Ich nehme sie mit in ferne Länder und zeige Ihnen deren Magie.

Zu ihrer Show gehört auch die Hypnose. Was meinen Sie: Was fasziniert die Menschen daran?

So wurde ich das noch nie gefragt. Die meisten wollen wissen: Ist das nicht gefährlich? Muss man da Angst haben? Die Hypnose zeigt, dass wir unsere innere Welt realer machen können, als die äußere Welt.

Was heißt das?

Dass man unter Hypnose Dinge fühlen und wahrnehmen kann, als würden sie gerade wirklich passieren. Obwohl sie nur in unserem Kopf entstehen. Alles wird dann so real wie in einem Traum. Wenn ich einen Zuschauer in Hypnose versetze, kann er einen Elefant über die Bühne laufen sehen und ihn tatsächlich streicheln. Oder er trifft seinen Lieblings-Star und macht ein Selfie mit ihm, obwohl es eigentlich sein Bruder ist. Diese Fähigkeit, durch innere Bilder und starke Gefühle, einen Bewusstseinszustand herzustellen, der echte körperliche Reaktionen hervorruft, ist atemberaubend. Ich suggeriere also nur die Ideen, dass dort beispielsweise ein Elefant steht. Aber die Person selbst macht, dass sie real werden. Unsere Vorstellungskraft hat demnach mehr Einfluss auf unser Leben, als wir bisher glaubten.

Auf was können sich Hamelner Zuschauer bei ihrer Show freuen?

Es wird einen Abend voller Faszination, Poesie und Erkenntnisse. Sie werden Zauberei erleben, wie sie sie noch nie erlebt haben. Magie neu definieren und die Show mit einem neuen Bewusstsein verlassen.

  • Karten für die Show „Der Magier“ von Thimon von Berlepsch am Mittwoch, 20. April in der Sumpfblume gibt es im Ticketshop der Dewezet an der Osterstraße. Eine Karte kostet im Vorverkauf ab 27,70 Euro.

Interview: Svenja-A. Möller



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt