weather-image

Verein „Aktion Kinderhilfe“ plagen zum zehnten Geburtstag Geldsorgen / Lippmann pessimistisch

Ein Wermutstropfen im Geburtstagssekt

Hameln (eaw). Zum zehnten Geburtstag begrüßte die Vorsitzende der Hamelner „Aktion Kinderhilfe“ (Akki), Beate Killmann, im voll besetzten Lalü Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und gesellschaftlichem Leben. In die Geburtstagsfreude mischen sich jedoch Sorgen, sieht Killmann die Perspektiven der weiteren „Akki“-Arbeit doch alles andere als rosig. „Das Bußgeldaufkommen ist stark rückläufig, ebenso infolge der Krise das allgemeine Spendenaufkommen. Momentan bringt uns nur eine erwartete Großspende über die Runden“, klagt die Vorsitzende. Es drohten Kürzungen oder gar Einstellung einiger Projekte.

veröffentlicht am 23.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_4190165_hm201_2410.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt