weather-image

Winter, Enge und Grabungen verzögern Fertigstellung des Wilhelm-Busch-Hauses

Ein Umbau mit vielen Hindernissen

Hameln (red). Das Bauvorhaben am historischen Wilhelm-Busch-Haus stellt alle Beteiligten – Planer, Architekten und ausführenden Handwerksfirmen – vor besonderen Herausforderungen. „Die Enge der Baustelle sowie die Kombination Altbau/Anbau/Nachbargebäude machen es erforderlich, dass die Bauarbeiten zunächst nur in kleinen Teilabschnitten realisiert werden können“, sagt Bernhard Kruppki, Werbeleiter des Eigentümers Sparkasse Weserbergland.

veröffentlicht am 30.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 18:21 Uhr

270_008_6147205_Busch_Haus.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt