weather-image
12°

Briten verlassen Hameln - und lassen einen Gedenkstein da

Ein Stein als Abschiedsgeschenk

veröffentlicht am 28.10.2014 um 17:05 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Eine Erinnerung aus Wesersandstein: Die Briten schenken den Hamelnern einen Gedenkstein, damit man sie nicht vergisst. eaw

Hameln (eaw). Wenn die letzte Briten Hameln verlassen, bleibt zur Erinnerung ein Stein zurück. „Wir hatten die Idee, den Hamelnern als Dank einen Stein mit Inschrift zu schenken“, erklärt Ian Scrivers, Lieutenant Colonel und der Kommandoführer der letzten in der Linsingen-Kaserne diensthabenden Soldaten. Der Stein ist seinerzeit bei Straßenbauarbeiten in Höhe des Fort Luise gefunden worden und hat dann lange Zeit den Eingang zum Übungsplatz der Flusspioniere unterhalb des Ohrbergparks geziert. Er besteht aus Wesersandstein und wiegt laut Scrivers etwa 2,5 Tonnen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt