weather-image
28°
10 000 Besucher zur Halbzeit / Auch die Stadt profitiert

Ein Segen für Hameln: Die „Päpstin“ begeistert

Hameln (kar). „Das Bühnenbild ist super“, „Die Musik ist wunderbar eingängig“, „Die Leistung des gesamten Ensembles ist großartig“, „Eine Bereicherung für Hameln“: Wenn es um die „Päpstin“ geht, schwelgen die Zuschauer in Lobeshymnen. Durchweg begeistert reagiert das Publikum auf die opulente Musical-Inszenierung, die seit zwei Wochen täglich außer Montag auf dem Spielplan steht und schon zur Halbzeit knapp 10 000 Besucher in das Hamelner Theater gelockt hat. „Mehr als 50 Prozent der Besucher kommen von außerhalb der Landkreisgrenzen“, stellt HMT-Chef Harald Wanger fest und freut sich: „Sie bleiben meist länger in Hameln und lassen den einen oder anderen Euro in der City.“ Der Besucherandrang wirke sich spürbar positiv auf den heimischen Einzelhandel, die Gastronomie und die Hotelbetriebe aus.

veröffentlicht am 03.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 15:41 Uhr

270_008_5787753_hm201_0309.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Nach der sehr gelungenen Premiere hat die Nachfrage in der Hotellerie noch einmal deutlich angezogen. Auch die Gastronomie verspürt eine sehr positive Nachfrage durch die ,Päpstin’“, sagt Gabriele Güse, Vorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga Hameln Stadt und Land. Gastronomie und Handel haben kräftig dazu beigetragen, das Musical-Ereignis publik zu machen: Auf Homepages wird auf „Die Päpstin“ hingewiesen, Flyer liegen überall aus, und einige Einzelhändler wie Becker & Flöge oder die Buchhandlung Matthias haben ihre Schaufenster päpstlich dekoriert. Organisiert vom Hamelner Stadtmarketing, begleiten in der Kernstadt 16 Geschäfte das Gewinnspiel „Stadtrallye als Buchstabenjagd“ auf Plakaten der „Päpstin“. Und auch der Weltbestseller von Donna W. Cross, nach dessen Vorlage das Musical entstand, erlebt einen neuen Höhenflug und wird in heimischen Buchhandlungen verstärkt nachgefragt, oft als Geschenk zum Ticket. Von außerhalb reisen deutlich mehr Übernachtungsgäste an als sonst, hat man bei der Hameln Marketing und Tourismus GmbH festgestellt. Die Gäste würden den Musical-Besuch gern mit einem Einkaufsbummel verbinden, aber auch viele Freizeit- und Kulturangebote würden genutzt. Das „Päpstin“-Essen im WBZ, Stadtführungen, Museumsbesuche und Schifffahrten auf der Weser sind besonders populär. Auch das Rattenfänger-Freilichtspiel und das Musical „Rats“ kommen bei den Besuchern an.

„Mit dem großen Zuspruch in der kurzen Zeit sind wir sehr zufrieden. Drei Viertel der Karten sind bereits weg“, sagt Wanger und meint erleichtert: „Die Rechnung ist aufgegangen. Die umfangreiche Vorbereitung aller Beteiligten hat sich gelohnt, diese Musical-Produktion aus Fulda im Rahmen des Münster-Jubiläums nach Hameln zu holen. Von der ,Päpstin‘ gehen eine große Strahlkraft und Schwung für unsere Stadt und die Region aus.“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare