weather-image
15°

Das alte Holz-König-Gelände bleibt Stiefkind an der Promenade / Architekt: „Das gesamte Hafenquartier ins Auge fassen“

Ein schönes Stück Weserufer – abgehängt und zugeparkt

Hameln (kar). Die Weser – thematisch ein Dauerbrenner. Und im Hinblick auf die Nutzung der Uferpromenade: unbefriedigend. Auf dem letzten unmittelbar am Wasser gelegenen Filetstück zwischen Weserbrücke und Hafen werden Autos abgestellt: Das alte Holz-König-Gelände an der Ruthenstraße ist seit drei Jahren ein Parkplatz. Eine „vorübergehende Lösung“, hieß es 2009, um die Zeit zu überbrücken, bis für die künftige und endgültige Nutzung der gesamten Fläche zwischen Sumpfblume und Jugendwerkstatt ein von Rat und Verwaltung akzeptiertes Konzept auf dem Tisch liegt. So ein Konzept fehlt bis heute, auch wenn es in der Vergangenheit Vorstöße gab – vor allem aber endlose Diskussionen, die zu nichts geführt haben. Man hat sich, so scheint’s, mit dem Provisorium Parkplatz bestens arrangiert. „Die Nutzung des ehemaligen Holz-König-Geländes ist im Moment für uns kein Thema“, sagt Stadtsprecher Thomas Wahmes und verweist auf Grundstückseigentümer Kai Voges: „Es ist seine Sache, Ideen einzubringen.“ Da es sich um keine städtische Fläche handele, sei die Stadt nicht in der Pflicht.

veröffentlicht am 06.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 20:21 Uhr

270_008_5704132_hm105_0308.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?