weather-image
13°

Ein paar Tage wie im Märchenland fühlen

veröffentlicht am 24.08.2012 um 12:54 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Marek (links) und Laurin (rechts) spielen Tischtennis

Hameln (git). Es ist mittags gegen 14 Uhr auf dem Jugendzeltplatz Tönebön-Camp im „Camp für Kids“ der Feriencard. Zurzeit ist Freizeit, das heißt freies Spielen. In der einen Ecke wird Tischtennis gespielt, in einer anderen Ecke werden Freundschaftsbänder geflochten, irgendwo klimpert eine Gitarre.

Neben dem Essenzelt findet gerade die tägliche Taschengeldausgabe statt. An einem der Holztische hat sich eine kleine Schlange um Betreuerin Mareike Tammen gebildet. Als tägliches Taschengeld für „Schnuckeleien“ ist von den Organisatoren das Limit bei 1,50 Euro festgesetzt worden. Denn grundsätzlich sind sämtliche Aufenthalts- und Programmkosten bereits durch den Teilnehmerbetrag abgedeckt. „Es gibt einige Kinder, die sehr sparsam sind und sich auch nach vier Tagen noch gar kein Taschengeld abgeholt haben“, sagt Mareike Tammen.

Mehr zum Tönebön-Camp 2012 lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare