weather-image
22°

Rudolf „Ratzfatz“ Heppe mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet / Ein Leben für das Technische Hilfswerk

Ein Orden für den „blauen Engel von der Weser“

Dehmkerbrock. Die Niedersachsen-Fahne hatte Rudolf Heppe (63) bereits am Morgen im Obstgarten seines Hauses in Dehmkerbrock gehisst – dennoch wussten die Nachbarn nicht, dass ihrem Mitbürger am Nachmittag das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht werden sollte. Heppe hatte die Ehrung geheim gehalten. Nur Familienmitglieder und ein paar gute Freunde aus Hameln, Eschershausen und Emden waren eingeweiht und zur Feierstunde eingeladen worden. Landrat Rüdiger Butte kam im Auftrag des Bundespräsidenten – er nannte THW-Mann Rudolf Heppe „den blauen Engel von der Weser“ und lobte dessen jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz für Menschen in Not. „Sie sind ein hochverdienter Bürger unseres Landkreises. Dass Sie heute für Ihre Verdienste ausgezeichnet werden, ist auf den Vorschlag von Horst Töneböhn zurückzuführen, der Sie vor allem für Ihr zuverlässiges Wesen und Ihre vorbildliche Hilfsbereitschaft schätzt“, sagte Butte.

veröffentlicht am 24.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 03:41 Uhr

Landrat Rüdiger Butte steckt Rudolf Heppe im Beisein von Ehefrau Doris und Tochter Carina das Verdienstkreuz am Bande des Verdie

Autor:

Ulrich Behmann
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am 25. Juni 1963 trat Rudolf Heppe der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk bei. 18 Jahre war er in Hameln Ortsbeauftragter. Er hat das THW geprägt wie kein anderer. Unbürokratisch, schnell und zuverlässig habe er Dinge, die er sich in den Kopf gesetzt hatte, umgesetzt, sagen alte Weggefährten. Heppe hält sich nicht lange mit Reden auf, er krempelt lieber die Ärmel hoch, arbeitet schnell und präzise. Das hat ihm den Spitznamen Rudi Ratzfatz eingebracht. „Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland zu erhalten, ist ein Meilenstein im Leben. Heute werden Ihre unermüdlichen Hilfseinsätze für die Gesellschaft gewürdigt. Diese staatliche Auszeichnung ist ein Zeichen hoher Wertschätzung für Ihr großes Engagement, das in erster Linie den Menschen unserer Region, aber auch Notleidenden in der Türkei, in Äthiopien oder in Namibia zugutegekommen ist“, sagte Butte in seiner Laudatio. Wer mit Leidenschaft hinter seiner Tätigkeit stehe, der mache seine Sache auch ausgezeichnet. „Das trifft voll und ganz auf Sie zu – und das macht Sie zu einer besonderen, vorbildlichen Persönlichkeit“, so der Landrat.

Heppe, seit 48 Jahren THW-Mitglied, sagte, er wolle „die 50 noch vollmachen“. Dann sei Schluss. Eine Ankündigung, die ihm keiner so recht glauben mag, denn: „Dieser Mann lebt und liebt das THW; er ist mit der Bundesanstalt verwachsen. Der hört so schnell nicht auf“, meint der ehemalige THW-Chef von Emden, Rainer zum Brook. Recht hat er wohl: Heppe schraubt, schweißt und tüftelt weiter für das Hilfswerk – 2008 ist er zum Beauftragten für die THW-historische Sammlung in Niedersachsen berufen wurden. Die ersten Sturmboote, Ponton- und Einsatzfahrzeuge hat er bereits restauriert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?