weather-image
10°

Foto-Shooting mit dem Rattenfänger für Schaumburgs Schönste / Heute stehen Termine auf Schloss Schwöbber an

Ein mysteriöser Verführer und miss-liche Situationen

Hameln. Sie heißen Samantha, Sina, Eva-Maria, Eliza, Jeanette und Anna-Catharina, sind jung, hübsch und wollen alle das Gleiche, nämlich: „Miss Schaumburg“ werden. 67 Konkurrentinnen haben sie schon hinter sich gelassen, jetzt geht’s zur Sache – in Hameln.

veröffentlicht am 18.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 19:41 Uhr

270_008_4383721_hm108_1910.jpg

Autor:

Karin Rohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hier findet seit zwei Tagen das Foto-Shooting fürs Finale statt, hier posieren die jungen Schaumburgerinnen in Märchenkostümen, führen sportliche Mode auf dem Golfplatz von Schwöbber vor, schlüpfen in Brautkleider. Die Schauplätze wechseln. Hamelns sagenhafter Pfeifer aber ist fast immer dabei, spielt er bei der Foto-Session doch eine Hauptrolle.

„Wir wollten unseren Mädchen etwas Besonderes bieten: die Begegnung mit dem Rattenfänger“, erzählt Antje Wiegmann von der Festfabrik Stadthagen, die die Miss-Suche für die Schaumburger Nachrichten in die Hand genommen hat. Dem Charme des Pfeifers sollen die jungen Damen erliegen – in moderner Anlehnung an die Sage: Dafür müssen sie schon frühmorgens in die eiskalte Weser, bis zu den Waden zumindest, während Rattenfänger Michael Boyer vom Ufer her mit der Flöte lockt.

Auch die zweite Station ist für die sechs Finalistinnen kein reines Honigschlecken. Hoch hinauf geht’s in den Glockenturm der Marktkirche. Hier riecht es modrig, ist es düster und kalt. „Richtig gruselig“, stellt Antje Wiegmann zufrieden fest. Denn das ist genau das Ambiente, das sie sich für die Fotos wünscht. Die Mädchen fahren die Krallen aus, spielen, wie sie auf Gedeih und Verderb dem mysteriösen Verführer folgen – selbst in den Turm einer Kirche.

2 Bilder

Die dritte Station gestern Morgen ist für die Sechs dann eine willkommene Überraschung: Bei Studio Fee werden Brautkleider anprobiert. Dort ist es kuschelig warm, dort haben sie mal Pause vom allgegenwärtigen Pfeifer. „Später gibt es noch ein Mimik-Training“, verrät Antje Wiegmann. Und heute wird auf dem Schlossgelände in Schwöbber Brautmode fotografiert.

Bei der Finalshow am 5. November in der Stadthalle von Stadthagen, entscheidet dann eine Fach-Jury, wer von den jungen Damen „Miss Schaumburg“ wird. Bis dahin haben die zwei Schülerinnen, die Auszubildende, die Physiotherapeutin, die Altenbetreuerin und die Friseurin, die es in der Gunst des Publikums am weitesten gebracht haben, gelernt zu posieren, Laufstegreif zu gehen und bezaubernd zu lächeln. Und (fast) alles über Hamelns Rattenfänger wissen die Schaumburgerinnen dann auch. Doch nur eine von ihnen trägt am Ende das Krönchen…

Der Rattenfänger ist (fast) immer dabei: Foto-Shooting der Finalistinnen für „Miss Schaumburg“ in Hameln – erst wird geschminkt, dann geht’s auf den Glockenturm, danach wird Brautmode anprobiert.

Fotos: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt