weather-image
Sascha Grammel erklärt, wie man erfolgreich ohne Ahnung bleibt

Ein Mann und seine Puppen

Hameln. Ohne den Mund zu bewegen kann Sascha Grammel vielen verschiedenen Charakteren Leben einhauchen. Der schnodderige Frederic Freiherr von Furchensumpf und die gutmütige Schildkröte Josie gehören zu seinem Team. Grammels Auftritt in der Rattenfänger-Halle war seit einem halben Jahr ausverkauft.

veröffentlicht am 20.12.2015 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_7812007_hm110_ms_2112.jpg

Autor:

Maike Lina Schaper
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln. Was lustig daran ist, wenn ein erwachsener Mann mit Handpuppen spricht? Im Fall von Sascha Grammel lautet die Antwort: So ziemlich alles. Deutschlands wohl bekanntester Bauchredner brachte am Samstagabend sein Publikum in der bereits seit über einem halben Jahr restlos ausverkauften Rattenfänger-Halle anhaltend zum Lachen oder zumindest Schmunzeln.

„Keine Anhung“ lautet der Titel seines Programms, das der Puppen-Komiker zum letzten Mal live vor Publikum in Hameln spielte. Keine Ahnung scheint dabei auch ein bisschen das persönliche Motto Grammels zu sein, denn so ganz sicher, ob der vorgetragene Dialog Improvisation oder doch Absicht war, konnten sich seine Zuschauer an vielen Stellen nicht sein. Doch gerade diese Momente, in denen Grammel für ein paar Augenblicke seinen Text scheinbar vergessen hatte, brachten ihm die größten Sympathiewerte.

Schon in Grammels vorherigem Programm „Hetz mich nicht“ spielte Frederic Freiherr von Furchensumpf eine große Rolle. Mithilfe der frechschnäbeligen Figur, die wie Grammel es selbst beschreibt, eine „Ein-Meter-Zehn-große Promenadenmischung aus Adler und Fasan“ ist, kokettiert der Bauchredner mit sich selbst. Ob es nun Witze über Grammels unmännliche Bühnen-Schminke sind oder der Puppenspieler durch Frederic versucht den Zungenbrecher „Fischers Fritze fischt frische Fische“ aufzusagen – Frederic an Grammels Hand darf und kann alles.

270_008_7812009_hm111_ms_2112.jpg
  • Sascha Grammel und Schildkröte Josie erörterten gemeinsam, was Liebe und Hochzeit sind. ms

Das Gegenteil von Frederic ist die 113 Jahre alte Josie. Der verträumten Schildkrötendame erklärt Grammel auf der Bühne, wie man Beziehungen führt: Erst mal lernt man jemanden kennen, dann guckt man, ob derjenige „in einen hineinpasst“, danach macht man einen (Hartz IV)-Antrag und schließlich zieht man ein Hochzeitskleid an und geht darin Fallschirmspringen. So oder so ähnlich funktioniert das Heiraten – meint zumindest Josie.

Neu in Grammels Puppen-Koffer ist ein Außerirdischer: Herr Schröder und Sternschnuppe Ursula – in einer von seinen mehr als zwei Händen. Das rosafarbene Verkaufstalent von „weit weg“ kann seinen Hals ganz besonders lang recken und mit seinem Niesen gar ein Huhn zum Explodieren bringen.

Schon 2014 hat der Puppenspieler und passionierte Zauberer Grammel für sein Soloprogramm „Keine Anhung“ den deutschen Comedypreis bekommen. Im Hamelner Publikum waren sowohl Erwachsene als auch Kinder dabei. Grammels Auftritte im Jahr 2016 mit dem kommenden Programm „Ich find’s lustig“ sind bereits zu 98 Prozent ausverkauft.

Zwei kleine Wermutstropfen gab es für die Hamelner bei dem sonst sehenswerten Liveprogramm jedoch: Nach der Vorstellung in der Rattenfänger-Halle strahlte der Sender RTL eine Aufzeichnung von Grammels „Keine Anhung“ noch am selben Abend im Fernsehen aus. Und die von dem Comedian angekündigten Neckereien der Crew zur Dernière (der letzten Aufführung einer Vorstellung) blieben leider sehr im Hintergrund.

Eine Fotogalerie von Grammel in der Rattenfänger-Halle gibt es auf dewezet.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt