weather-image
17°
×

Ein Landesfest der Superlative

veröffentlicht am 21.06.2009 um 12:35 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (CK). Das ist ein Fest der Superlative! Der 29. Tag der Niedersachsen lockt Menschen aus allen Regionen des Landes nach Hameln, wo an drei Tagen fröhlich und ausgelassen gefeiert wurde, manchem Regenschauer zum Trotz. Ein buntes Programm mit Kunst und Kultur, mit Sport und Musik, mit Aktionen und Ratespielen, lockte die Besucher in Scharen, und bei der fantastischen Lasershow am Weserufer drängte sich eine schier unübersehbare Menschenmenge.

Selten hat man prominente Gäste so entspannt gesehen. Ob Ministerpräsident Christian Wulff oder Innenminister Uwe Schünemann als Schrimherr dieser Veranstaltung - die Landespolitiker genossen sichtlich ihr Bad in der Menge und feierten ausgelassen mit. Vor allem Schünemann, der eine Vielzahl von Terminen zu absolvieren hatte, sah man mal beim Bierchen, mal beim Tanzen. Und Wulff, dem die Parteifreunde mit einem Auftritt von Roberto Blanco zum 50. Geburtstag gratulierten, ließ es sich nicht nehmen, mit Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann öffentlich Tee zu trinken.

Wisssenswertes gab es vor allem im Bürgergarten. Dort hatten Vereine und Verbände sowie zahlreiche Behörden ihre Zelte im Niedersachsendorf aufgebaut und nutzten die Gelegenheit, sich einem großen Publikum öffentlich zu präsentieren. Dichtes Gedränge, und zwar bis spät in die Nacht, herrschte aber vor allem vor den Bühnen der Radiosender. Musik und gute Laune waren angesagt, Party, Party, Party. Und am Ende waren sich alle einig: Hameln hat mit diesem Fest Maßstäbe gesetzt!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige