weather-image
13°
Beim Benefizkonzert fürs Senior-Schläger-Haus trifft im Lalu Chanson auf Rock- und Popmusik

Ein Konzertabend der Gegensätze

HAMELN. Es ist ein krasser, aber äußerst reizvoller Gegensatz. Hier der mit einem Anflug von Blues unterlegte Chansongesang des virtuosen Gitarren-Duos Boris Bornhof und Johannes Emmel, die sich ganz den Texten großer Kabarettisten und Satiriker wie Tucholsky, Wilhelm Busch und Erich Kästner verschrieben haben.

veröffentlicht am 23.09.2018 um 16:36 Uhr
aktualisiert am 23.09.2018 um 20:30 Uhr

Virtuos: Boris Bornhof und Johannes Emmel. Foto: eaw
Avatar2

Autor

Ernst August Wolf Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN. Dort die Rockröhre der blondgelockten Frontfrau der Formation der BBStars, die alle nur „Locke“ nennen.

Vereint wurden diese Gegensätze im musikalischen und künstlerischen Bereich vom gemeinsamen Ziel, mehr Geld in die Kasse des Senior-Schläger-Hauses zu spülen. Das werde zwar vom Träger, dem Landkreis, mit Mitteln ausgestattet, so die Vorsitzende des Vereins, Anja Schmidt, doch das reiche nicht „das Haus so zu führen wie wir es gerne möchten.“ Schmidt: „Auch mal einen Brunch anbieten zu können, ein paar Ausflüge oder ein Unterhaltungsprogramm. Das ist das Niveau, das wir auch gerne halten wollen.“ Im Haus würden alle Hilfsangebote unter einem Dach angeboten: in der unteren Etage der Tagestreff und Aufenthaltsmöglichkeiten, in der mittleren Etage die Beratungsstelle und unterm Dach die Übernachtungsstelle des Landkreises.

Derzeit hat der Verein etwa 60 Mitglieder, wovon ein großer Teil Kirchengemeinden sind. „Ich wünsche mir, dass wir noch mehr Mitglieder bekommen und so eine gewichtigere Stimme haben“, hofft Anja Schmidt.

Frontfrau „Locke“ Foto: eaw
  • Frontfrau „Locke“ Foto: eaw

Die Resonanz auf das Benefizkonzert der BBStars zusammen mit dem Duo Bornhof-Emmel lässt hoffen.

Mit Fleetwood Macs „Don’t Stop“ eröffneten die BBStars nach dem besinnlich-nachdenklichen Einstieg durch die Chansons von Emmel und Bornhof die heiße und laute Phase des Konzertabends. „Wir sind entstanden aus einer Lehrerband aller drei Hamelner Berufsschulen, der HLA, der Elisabeth-Selbert- und der Eugen-Reintjes-Schule“, erzählt Bandleiter Ralf Stege, selbst HLA-Lehrer. Mittlerweile sind aber nicht nur Pädagogen in der Band aktiv. „Wir sind Amateure im besten Sinne des Wortes“, erklärt Stege.

Das Repertoire der BBStars ist breit gefächert, reicht von Duffys „Mercy“ und James Browns „I feel good“ über Sam Cooks „Wonderful World“ bis zum mitreißenden „We are Family“ von Sister Sledge. Titel so ganz nach dem Geschmack des tanzfreudigen Publikums im Lalu, das die gelungene Mischung aus erinnerungsschwangeren Oldies und technisch ansprechend vorgestellten, kreativ arrangierten Popsog der Gegenwart sehr zu schätzen wusste und sich erst nach vier Zugaben zufrieden zeigte.

Und auch Anja Schmidt dürfte nach diesem kontrastreichen Musikspektakel mit diesem Teil der Öffentlichkeitsarbeit für das Hamelner Senior-Schläger-Haus mehr als zufrieden gewesen sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt