weather-image
24°
Zum fünften Mal: „Tango Argentino“ unter den Kirschbäumen

Ein Hauch von Argentinien

HAMELN. Tango unter den Kirschbäumen – am Samstag, 10. Juni, ab 19 Uhr laden die Dewezet und die Tanzschule „Für Sie“ zu diesem ganz besonderen Freiluftvergnügen ein. Am Posthof-Kreisel hinter der Dewezet-Geschäftsstelle wird ein Hauch von Argentinien wehen.

veröffentlicht am 02.06.2017 um 15:57 Uhr

Beliebt: der Tango Argentino unter den Kirschbäumen. Foto: Archiv
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Tango Argentino gilt als der erotischste und gleichzeitg melancholischste aller Tänze. Im Showteil werden Liliana Espinosa und Germán Cassano die hohe Kunst dieses Tanzes zelebrieren. Die Besucher-Paare können sich davon inspirieren lassen und natürlich selbst auf der Tanzfläche zur Tango-Musik bewegen. Als versierter DJ fungiert Andreas Bersch von der Tanzschule Für Sie. Seine Leidenschaft gehört den Tänzen Tango Argentino und Salsa, die er auch erfolgreich in der Tanzschule etabliert hat. Die Veranstaltung „unter den Kirschbäumen“ organisiert er ürigens zum fünften Mal in Folge gemeinsam mit der Dewezet.

Im Unterschied zum weitverbreiteten Standardtango stellt der Tango Argentino die ursprüngliche Form des Tango Argentiniens und Uruguays dar – und die hat wenig mit dem Standardtango gemein. Der Tango Argentino ist weit weniger stark reglementiert, es gibt ein paar Grundfiguren, an die man sich halten muss – der Rest wird improvisiert. Der Mann führt, die Frau folgt.

Das international gefragte Tanzpaar Liliana Espinosa und Germán Cassano repräsentierten jahrelang als Tanzlehrer und Choreographen das Kultursekretariat der Provinz Buenos Aires. Das authentisch-ausdrucksstarke argentinische Tango-Paar erhielt die Ausbildung bei den bedeutendsten argentinischen Tangolehrern. Im Auftrag der argentinischen Regierung vertraten sie im Juni 2000 im argentinischen Pavillon der Expo in Hannover ihr Land. Zahlreiche Engagements führten sie erfolgreich durch ganz Europa und sie sind durch ihre Auftritte im Fernsehen, in Konzerten, Tanz-Festivals und Shows bekannt geworden. Im April 2008 wurden sie zu kulturellen „Botschaftern von La Plata“ ernannt. Ihr Leben ist geprägt von der Liebe zum argentinischen Tango.

Natürlich ist für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Der Eintritt ist frei und wenn der Wettergott es nicht erlaubt, das Tango-Feeling unter freiem Himmel ausleben zu lassen, wird die Veranstaltung kurzerhand in die nahegelegene Tanzschule Für Sie in der Baustraße verlegt. red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare