weather-image
20°

Ein Hamelner ist auf den Kapverden heimisch

veröffentlicht am 07.05.2009 um 18:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Meyer-Scheel

Hameln/Kapverden (kar). Dem Wasser ist er verbunden, das Segeln seine große Leidenschaft: Lutz Meyer-Scheel, der einst in Hameln die Schulbank drückte, ist vor acht Jahren auf die Kapverdischen Inseln gezogen. Dort hat der gebürtige Hamburger, der früher als Kapitän bei der Handelsmarine die Weltmeere befuhr, eine Marina für Segler aufgebaut. Für immer dort bleiben will er aber nicht.

Im Jahr 2001 besuchte Lutz Meyer-Scheel zum ersten Mal die Afrika vorgelagerte Inselgruppe, mit dem Ziel, sich dort vielleicht eine Existenz im Wassersportbereich aufzubauen. Ein Freund hatte ihm den Tipp gegeben: „Das ist ein armes Land, die brauchen Know-how. Da gibt’s so viel zu tun.“ Doch der erste Eindruck war enttäuschend: „Da gab es kein Grün, alles war so braun und staubig“, erzählt Lutz Meyer-Scheel. Schon auf dem Rückflug gewannen andere Eindrücke bei ihm die Oberhand: „Die Unberührtheit, die Heiterkeit. Die Menschen leben von nichts und sind fröhlich.“
Zusammen mit einem Freund schuf der ehemalige Hamelner auf São Vicente am Porto Grande in Mindelo eine Basis für Segler und baute eine Marina auf, die heute vor allem in der winterlichen Hauptsaison stark frequentiert ist. Für immer auf den Kapverden bleiben will der 67-Jährige zwar nicht, nach Deustchland zieht es ihn aber auch nicht zurück. In Australien könne er sich vorstellen zu leben, meint er. 

2 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?