weather-image
15°
×

Ein Führerschein für Hundehalter

veröffentlicht am 10.05.2012 um 14:52 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (jemi). Für Autofahrer ist die Führerschein-Pflicht selbstverständlich, doch ab 2013 sollten auch Fußgänger mit Hund einen Führerschein bei sich tragen.

Ab dem kommenden Jahr müssen Hundehalter  mit einem speziellen Sachkundenachweis ihre Eignung als Hundebesitzer nachweisen. Bereits seit vergangenem Sommer sind in Niedersachsen gesetzlich eine Haftpflichtversicherung für den Hund und der Hundechip vorgeschrieben. Doch nicht alle Besitzer halten sich daran. Dabei sind Bußgelder zwischen 30 und 50 Euro möglich, wenn bei einer Kontrolle festgestellt wird, dass der Chip fehlt.

Ob die Stadt die Hundehalter tatsächlich beim Spaziergang kontrolliert und wie Mitarbeiter des Hamelner Tierheims die Effektivität der neuen Vorgaben einschätzen, lesen Sie in der Printausgabe.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt