weather-image
16°

Ein Forum für die Fußgängerzone

veröffentlicht am 14.05.2009 um 19:39 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

„Wir können nicht weitermachen wie bisher“, sagt die Verwaltungschefin. Bereits unmittelbar nach dem knapp gescheiterten Bürgerentscheid hatte sie angekündigt, Bürgerinnen und Bürger stärker als bisher einbinden zu wollen. Nun lässt die OB Taten folgen. Noch bevor Fakten geschaffen werden, sollen sich Interessierte einbringen können. „Dabei gilt es, zunächst wieder eine gemeinsame Basis zu finden“, so Lippmann. Geplant ist, dass etwa 75 Teilnehmer im „Forum Fußgängerzone“ mitarbeiten. Interessierte Bürger sollen nach dem Willen der Stadt die größte Gruppe stellen.

Im Ausschuss für erneuerbare Energien, Bau und Umwelt hat erster Stadtrat Eckhard Koss gestern für den heutigen Freitag ein detailliertes gespräch mit einem Moderatoren-Team angekündigt, denn das Forum soll von externen Experten geleitet werden. In Reihen der Politik fiel das Vorhaben auf fruchtbaren Boden. Rüdiger Zemlin (FDP) forderte im Vorfeld zusätzlich eine Bürgerversammlung und fand in seinem Vorschrlag Unterstützung bei der Bürgerliste.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare