weather-image
23°
×

Hamelnerin gewinnt 32 000 Euro bei Günther Jauch

Ein eigener Stand fürs „Käsemädsche“

HAMELN/ KÖLN.Im November wurde Melanie Kindle am Käsestand auf dem Hamelner Wochenmarkt von ihren Kollegen überrascht, die sie bei „Wer wird Millionär?“ angemeldet hatten. Im am Montag ausgestrahlten Überraschungs-Special der RTL-Show erspielte die 27-Jährige nun 32 000 Euro.

veröffentlicht am 03.01.2017 um 10:55 Uhr
aktualisiert am 04.01.2017 um 13:39 Uhr

Michael Zimmermann

Autor

Gastautor zur Autorenseite

Die Mutter einer kleinen Tochter hat einen großen Traum: einen eigenen Stand, an dem sie selbstgemachtes Käsegebäck verkaufen kann. „Lecker Käsemädsche“ soll er heißen. Stilecht auf dem Hollandrad fuhr sie ins Studio ein. Mit dabei hatte sie einen Korb voll herzhafter Käse-Snacks, die offensichtlich Günther Jauchs Geschmack trafen: Während der Fragen probierte er sich durch die mitgebrachten Happen.

Im Eiltempo beanwortete Kindle die ersten sechs Fragen, erst bei 4 000 Euro war der erste Joker fällig. Nach der 8 000-Euro-Frage nahm der Moderator die Kandidatin erst einmal mit hinter die Kulissen. Dort wartete ein komplett eingerichteter Marktstand – für 16 000 Euro könne sie ihn mitnehmen, so Jauch. Diese Hürde nahm Melanie Kindle. Das Publikum half bei der Frage, welche deutsche Schauspielerin mal die Lebensgefährtin von James-Bond-Darsteller Daniel Craig war (Heike Makatsch).

Die letzten beiden Joker gingen für die 32 000-Euro-Frage drauf. Jauch wollte wissen, welche Bezeichnung auf dem Etikett eines italienischen Weins Näheres über sein jeweiliges Ursprungsgebiet verrät. Weinspezialist Marco Dovermann am Telefon und eine Köchin im Publikum verhalfen zur richtigen Antwort (Classico).

Nach elf richtigen Antworten war bei 64 000 Euro Schluss: Worüber sich im Herbst 2016 zahlreiche Veganer in Großbritannien empörten, wusste Melanie Kindle nicht – und da sie sich geschworen hatte, nicht zu zocken, gab sie sich mit 32 000 Euro zufrieden. Richtige Antwort wäre der neue Fünf-Pfund-Schein gewesen, in dem Spuren von tierischem Talg enthalten sind. Der Gewinn reicht Kindle aber allemal für den erträumten Marktwagen, in dem sie ihre Käseplätzchen vielleicht auch bald in Hameln unters Volk bringen kann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige