weather-image
17°

SPD will Besetzung des Verwaltungsrats der Sparkasse prüfen lassen / CDU: „Reiner Populismus“

Ein CDU-Vertreter zu viel?

Hameln. Ist der Stadt bei der Besetzung des neuen Verwaltungsrats der fusionierten Sparkasse Hameln-Weserbergland ein Fehler unterlaufen? Die SPD-Fraktion im Hamelner Stadtrat ist davon überzeugt. Die Sozialdemokraten haben einen Prüfantrag gestellt, um gegebenenfalls die Zahl der Verwaltungsratssitze für die Vertreter der Stadt neu festlegen zu lassen. „Nach den der SPD vorliegenden Informationen hat die CDU einen Sitz für den Oberbürgermeister abzutreten“, heißt es im Antrag.

veröffentlicht am 07.02.2016 um 20:25 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_7830779_hm106_Sparkasse_Wal_0802.jpg

Autor:

Andreas Timphaus


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt