weather-image
14°
×

Ein abschließbares Liebesversprechen

veröffentlicht am 13.10.2011 um 15:19 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (ch). Ein kurioser Liebesbrauch hat es nach Hameln geschafft. John und Diane, Frank und Irina: Die Pärchen haben ein Vorhängeschloss auf der blauen Weserbrücke angebracht. Darauf sind ihre Initialen eingraviert. Anschließend, so will es der Brauch, wird der Schlüssel als Zeichen ewiger Liebe ins Wasser geworfen. Über den Ursprung des Brauchs wird heftig diskutiert. Das Prominenteste Beispiel in Deutschland ist die Kölner Hohenzollernbrücke – dort hängen bereits 40000 Liebesschwüre aus Metall mit einem Gesamtgewicht von zwei Tonnen.

Es sind zwar nur zehn Schlösser, die bisher an der  blauen Brücke zum Werder hängen. Doch in Hamelner Geschäften, die Schlösser verkaufen oder Metallgravuren anbieten, ist das „Liebesschloss“ bereits ein Begriff. Francesco Appruzzese arbeitet bei „Mr. Minit“ in der Stadtgalerie. In klassischem Silber oder Gold, aber auch in Rot, Grün, Lila oder Orange verkauft er dort die Schlösser unter dem offiziellen Namen „Liebesschloss“. Für einen Euro pro Buchstaben kann man sie hier auch gravieren lassen. „Die Schlösser werden wirklich viel gekauft“, so Appruzzese. „Nicht nur von jüngeren, sondern auch von älteren Leuten."

Goldene, silberne und rote Vorhängeschlösser sind es, die da in der Sonne an der blauen Brücke glänzen. Die meisten Passanten sind angetan von der Idee, viele kennen den Brauch. 

6 Bilder
Manche haben ihre Schlösser gravieren lassen, andere haben ihre Initialen mit Edding markiert. Foto: are

Über die Herkunft wird allerdings viel spekuliert. So heißt es, Absolventen der Sanitätsakademie San Giorgio in Italien hätten am Ende ihrer Ausbildung die Vorhängeschlösser ihrer Spinde an einer Brückenlaterne der Milvischen Brücke angebracht und der Brauch sei dann von Verliebten aus Rom als Zeichen ihrer Liebe übernommen worden. Andere sehen den Ursprung des metallenen Liebesschwurs in Riga oder Pécs.

Aber vielleicht ist die Antwort auf diese auch Frage gar nicht so wichtig, denn die "Liebesschlösser" haben längst ihren Siegeszug durch ganz Europa angetreten. Sie hängen in London, Paris, Berlin - und nun auch in Hameln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt