weather-image
12°

Zirkus will „zurück zu den Wurzeln“ / Ab 4. Dezember

„Echt Roncalli“ – Show in Hameln

Hameln. „Mir macht es immer noch Spaß“, sagt Bernhard Paul, Roncallis Zirkusdirektor, der den berühmten Zirkus vor 40 Jahren gründete. „Es ist ein schöner Beruf, Menschen Freude zu bereiten.“ Bernhard Paul erfüllt sich einen Traum und geht in diesem Jahr mit einem zweiten Programm auf Tournee durch Städte mittlerer Größe. Manege frei – das Spiel beginnt, hieß es zum Auftakt im August in Gütersloh. Das nostalgische Ambiente, das Orchester, Clowns und Artisten geben Pauls Traum die erfüllende Substanz. Das Publikum war von der ersten Minute an begeistert – Klatschen, Stampfen, Applaus. Auch nach Hameln kommt der Zirkus Roncalli: Vom 4. bis zum 14. Dezember gastiert er im Bürgergarten.

veröffentlicht am 22.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_7448963_hm201_Roncalli_dpa_2209.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für Bernhard Paul ist es nicht der erste Besuch in Hameln. Er war schon einmal hier und war begeistert von den Fachwerkhäusern und der Lage am Fluss. Er findet, wie er sagt, „dass Hameln eine sehr romantische Stadt ist“. Die Geschichte vom Rattenfänger? Ja, die ist dem gebürtigen Österreicher bekannt, er habe sie schon als Kind in der Schule gehört.

Paul ist übrigens weit mehr als Zirkus: Er betreibt neben den Wander-Zelten auch feste Varietés in Düsseldorf und Berlin. Der Verwaltungssitz, Werkstätten und das Winterquartier befinden sich seit den 90er Jahren in Köln. Bei der Show „Salto Vitale“, mit der Roncalli nach Hameln kommt, sind 100 Mitarbeiter beschäftigt, beim Programm „Time is Honey“ sind es 150 und im Apollo-Varieté in Düsseldorf sind es ständig 100. Mit dem nostalgischen Weihnachtsmarkt in Hamburg arbeiten zeitweilig 1 000 Menschen bei Roncalli. Über sich selbst sagt Bernhard Paul, dass er seinen Mitarbeitern für jeden Kummer oder jedeSorge sein Ohr leihe. „Überall muss man ein Auge drauf werfen, ich erscheine manchmal plötzlich, wie ein Blitz“, sagt er. Es sei aber nicht so, dass er Angst und Schrecken verbreite, wenn er komme.

Bevor er „Zirkusdirektor“ studiert habe, sei er in Sachen Hoch- und Tiefbau, Grafik und Musik unterwegs gewesen. „Alles Dinge, die man beim Zirkus gut gebrauchen kann“, meint er. Außerdem habe er Nachrichten gesprochen, erzählt er, Hörbücher erstellt, Film und Theater-Produktionen am Staatstheater und Opern-Produktionen gespielt. Vielen namhaften Köpfen habe er schon die Hand gereicht. Darunter Heinz Rühmann und Gerd Fröbe, die er schon als Kind bewundert habe – und die „ich später kennenlernen konnte“. Auch berühmten Clowns wie Popow, dem Popkünstler Andy Warhol und Leonhard Bernstein sei er schon begegnet. Jetzt werde es demnächst der Rattenfänger sein, auf den er „schon sehr gespannt“ ist.

Unter dem Motto „Salto Vitale“ gastiert Roncalli bis Ende des nächsten Jahres erstmalig in Mittelstädten, die der Zirkus in seiner fast 40-jährigen Geschichte nie bereist hat. Mit diesem Sonderprojekt kehrt Roncalli zu seinen Wurzeln zurück. „In unserem ersten Zelt, das ich all die Jahre stets gut aufgehoben habe, sollen nur Artisten und Bühnenkünstler auftreten, die ,echt Roncalli‘ sind, so denken und so arbeiten“, erzählt der Chef. Höhepunkte beliebter Programme der vergangenen Jahre verbinden dabei den traditionellen Roncalli-Stil mit innovativer Zirkuskunst. „Wir erfüllen uns und dem Publikum einen Traum – vor allem auch den treuen Fans, die uns immer gebeten haben, doch auch einmal in ihre Stadt zu kommen“.

Tickets und Infos: In der Dewezet-Geschäftsstelle, Osterstraße 16-19 in Hameln, in der Tourist-Info Hameln, Deisterallee 1, sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Mehr Infos im Internet unter www.roncalli.deanp



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt