weather-image
20°
×

Drogenkontrolle: Mann kann sich kaum auf Beinen halten

veröffentlicht am 26.11.2012 um 15:52 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (ube). Polizeibeamte haben zwei Auto- und einen Fahrradfahrer vorübergehend „aus dem Verkehr gezogen“. Zwei Männer (26, 46) stehen im Verdacht, alkoholisiert gefahren zu sein; bei einem 24-Jährigen zeigte der Drogenvortest an, dass er unter dem Einfluss von Rauschgift stand.
Bereits am Samstagabend um 20.25 Uhr fiel einer Streifenwagen-Besatzung die „unkontrollierte Fahrweise“ eines Radfahrers auf. Der 46-Jährige war in Afferde auf der Bundesstraße 1 unterwegs. Bei der Kontrolle habe sich der Mann aus Afferde kaum auf den Beinen halten. Kein Wunder: Ein Atemalkoholtest ergab fast 2,7 Promille.
Am nächsten Morgen um 5.15 Uhr stoppten Beamte auf der Fischbecker Straße (B 83) ein Auto. Auch der 26-jährige Fahrer aus Rinteln war offenbar nicht nüchtern. Das Messgerät zeigte fast ein Promille Alkohol in seiner Atemluft an.
Um 15.40 Uhr wurde ein 24 Jahre alter Autofahrer aus Hameln auf der Deisterstraße überprüft. „Ein Drogenvortest hat angezeigt, dass er offensichtlich vor der Fahrt Rauschgift konsumiert hat“, berichtet Polizeioberkommissar Guido Krosta.
Allen Männern sei eine Blutprobe entnommen worden. „Zudem haben wir ihnen die Weiterfahrt untersagt“, sagt Krosta – und erklärt: „Hasch und andere Drogen machen genauso fahruntüchtig wie Alkohol. Wer sich bekifft hinter das Lenkrad setzt, gefährdet sein Leben und das Leben anderer Menschen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige