weather-image
23°

18-Jähriger nach Fahrerflucht geschnappt

Drogen? „Nur Zauberpulver!“

Hameln. Das, was Polizisten bei ihm gefunden haben, sei schlichtweg ein „Zauberpulver“ und ein „kirchlicher Glücksbringer“. So hat ein 18-Jähriger die in Papier verpackte, pulvrige Substanz genannt, die Polizeibeamte zuvor in der Geldbörse des jungen Mannes entdeckt hatten.

veröffentlicht am 19.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei der Polizei sieht man das allerdings anders. Ermittler führten einen Schnelltest durch. Das Ergebnis: Es könnte sich bei der Substanz um Drogen handeln, sagte Polizeioberkommissar Jens Petersen. Gegen den jungen Mann wird jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Damit nicht genug. Denn die Polizei war dem 18-Jährigen mit Wohnsitz in Stade aus ganz anderen Gründen auf die Spur gekommen. Am Donnerstagvormittag überfuhr ein Golf mit STD-Kennzeichen am „Kuckuck“ einen Holzzaun und krachte anschließend gegen einen Baum. Der Fahrer gab Fersengeld, konnte aber kurze Zeit später in der Wohnung einer 23 Jahre alten Frau unweit des Unfallortes von Polizeibeamten aufgegriffen werden.

Der Mann, der kein Deutsch sprach, wurde zur Polizeidienststelle gebracht und mithilfe eines Dolmetschers vernommen. Dabei stellte sich heraus, dass der 18-Jährige nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. „Angeblich habe er eine Prüfung in seinem Heimatland gemacht, aber den erworbenen Führerschein nie abgeholt“, erzählt Polizeioberkommissar Jens Petersen.

Unter Alkohol- oder Drogeneinfluss soll der Stader jedoch nicht gefahren sein. Durchgeführte Tests seien negativ ausgefallen, so der Polizeisprecher. Neben dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermitteln die Beamten auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle gegen den 18-Jährigen.fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?