weather-image
×

Dramatische Rettung: Mann vor dem Tod bewahrt

veröffentlicht am 11.05.2014 um 21:30 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

 

Hameln (ube). Zwei ehrenamtliche Feuerwehrleute, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren, haben einen 49-Jährigen gerettet: Wolfgang Marquardt war am Samstagnachmittag auf dem Gehweg der Mühlenstraße zusammengebrochen. Mit Mund-zu-Mund-Beatmung und Herzdruckmassage holten Dietrich Reckelkamm und Tobias Hildebrandt den Mann zurück ins Leben. Am Sonntagnachmittag besuchten die vier Feuerwehrleute „ihren Patienten“ auf der Intensivstation des Sana-Klinikums.

 Dem 49-Jährigen geht es den Umständen entsprechend gut. Er kann schon wieder lächeln. Als Erstes bedankte er sich bei den Feuerwehrleuten. „Was Sie gemacht haben, ist wirklich toll. Ohne Sie wäre ich heute nicht hier – oder befände mich in einem viel schlechteren Gesundheitszustand. Ich möchten Ihnen von ganzem Herzen danken.“ Marquardt erzählt, er werde am heutigen Montag zunächst einmal auf dem Linksherzkatheter-Messplatz der Kardiologischen Abteilung von Chefarzt Dr. Hubert Topp genauer untersucht. „Vielleicht bekomme ich danach noch einen Flug mit dem Rettungshubschrauber spendiert“, sagt er.  Die Ärzte gehen derzeit davon aus, dass der Herzkranke in einer Spezialklinik operiert werden muss.

Oberarzt Dr. David Vogler lobt das couragierte Einschreiten der Ersthelfer. „Sie haben alles richtig gemacht und dem Mann das Leben gerettet“, sagt der Herzspezialist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt