weather-image
×

Leerstand seit Briten-Abzug

Doppelhaushälften an der Humme noch bis 2024 vermietet

veröffentlicht am 26.11.2014 um 12:22 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Klein Berkel (bha). Der Abzug der britischen Streikräfte hat auch in Klein Berkel Spuren hinterlassen. Erst im Jahr 2006 wurden 58 Doppelhaushälften im Baugebiet „An der Humme“ in Klein Berkel für britische Soldaten und ihre Familien fertiggestellt, die nun leer stehen. Mieter ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima), die gerne den bis Ende 2024 laufenden Mietvertrag auflösen würde und dafür mit der zuständigen Vermietergemeinschaft verhandelt. Sollte keine Einigung erzielt werden, will die Bundesanstalt zu anderen Mitteln greifen. „Dann steht uns die sogenannte Untervermietung zur Schadensabwehr zu“, erklärt Christian-Georg Mohrahrend von der Bima.

Ungenutzt und erst wenige Jahre alt: Die Häuser am Kattenwinkel und an der Büttenstraße. Seit Wochen stehen sie leer – Miete muss trotzdem gezahlt werden. Foto: Dana


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt