weather-image
Nur noch aus Richtung Kastanienwall komplett befahrbar

Domeierstraße ist jetzt Einbahnstraße

Hameln. Einige Autofahrer haben noch einmal kurz die Kreuzung an der Gröninger Straße überfahren und nutzten den kürzesten Weg, um zum Thiewall zu gelangen. Eigentlich war ihnen das bereits durch neu installierte Verkehrsschilder untersagt. Denn zu dem Zeitpunkt hingen bereits die neuen Schilder, die ihnen ein Rechts- oder Linksabbiegen vorschrieben. Gestern Vormittag montierten Dirk Hartig und Mark Reiter, Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes, die nötigen Schilder, mit denen die Domeierstraße zur Einbahnstraße wurde. Fahrzeuge können die Straße jetzt nur noch vom Kastanienwall kommend komplett durchfahren. Der Abschnitt zwischen Fischbecker Straße und Gröninger Straße ist weiterhin in beiden Richtungen befahrbar.

veröffentlicht am 29.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 12:21 Uhr

270_008_7119681_hm401_fn_2904.jpg
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dirk Hartig (unten) sichert seinen Kollegen Mark Reiter, der von der Leiter aus ein Verkehrsschild montiert. Hier kann nur noch nach rechts oder links abgebogen werden. fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt