weather-image
23°

Disco-Feeling längst vergangener Zeiten

veröffentlicht am 06.04.2014 um 17:09 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Scala

Hameln (eaw). Punkt halb zehn flammt an der Außenfront des ehemaligen Kinos an der Deisterstraße die riesige gelbe Leuchtschrift „Scala“ auf. Drinnen wuselt das zwölfköpfige Helferteam auf zwei Etagen noch durcheinander, schleppt Getränkekisten, richtet Eingang und Garderobe, erhält letzte Anweisungen. Dann heißt es endlich: „Türen auf zur ersten großen 80er Jahre Party in Hameln“.
  Mit dem alten Scala-Kinopalast und seinen zwei „Dance Floors“ haben die beiden alteingesessenen Hamelner Gastronomen Stefan Barkob und Anreas Zänker den optimalen Ort für eine party der 80er Jahre gefunden. Neben den Tanzflächen bietet das verwinkelte Gebäude an der Deisterallee in den Tanzpausen reichlich Rückzugsflächen. Schon nach knapp einer Stunde wird klar, dass das Konzept der beiden Veranstalter aufgeht. Immer mehr Gäste drängen neugierig die Treppe hinauf und erhalten, wenn das 80er Jahre Outfit stimmt, an der  Bar  erst einmal einen Begrüßungsschluck. Der Erfolg war so gewaltig, dass schon im Herbst eine Wiederholung geplant ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?