weather-image
12°
Markt alter Bücher in der Jugendwerkstatt / Bis morgen geöffnet

Diese Goldgrube versiegt nie

Hameln (sto). Stöbern, fin-den, blättern, schmökern. Das Angebot ist riesig. Literaturfreunde, Bücherwürmer, Leseratten und Sammler wissen: Wer den Büchermarkt besucht und viel Zeit mitbringt, wird zum Schatzsucher in einer Goldgrube, die nie zu versiegen scheint. Am Donnerstag eröffnete die Bibliotheksgesellschaft Hameln in der Jugendwerkstatt ihren bis Sonntag dauernden „29. Markt alter Bücher“.

veröffentlicht am 15.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_4105632_hm505_1605.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Besucher erwartet ein kleines Bücherparadies, das ihre Herzen höher schlagen lässt. Wer aufmerksam durch die Reihen schlendert, entdeckt ein Schätzchen nach dem anderen. „Die Auswahl ist klasse, und die Preise sind niedrig. Da lohnt sich die Anreise“, schwärmte beispielsweise Gudrun Korte aus Minden, eine der ersten Kundinnen nach Eröffnung des Marktes. Mit einer riesigen „Lesebeute“ fuhr sie zufrieden nach Hause.

Mit Unterstützung einiger Jugendlichen aus der Jugendwerkstatt, wo der Markt seit 2005 zweimal im Jahr stattfindet, haben einige Mitglieder der Bibliotheksgesellschaft zwei Tage lang ehrenamtlich und mit viel Muskelkraft ein stattliches Büchersortiment im langen Gang der Einrichtung aufgebaut. Sortiert nach Sachgebieten, sind Romane, Märchen, Kinderbücher, Kochbücher, Bildbände, Zeitschriften, Bücher über Religion, Pädagogik, Hobby, Humor, Geografie, Geschichte, Literatur, Gesundheit, Gartenarbeit und über viele weitere Themen zu finden. Auch Bücher in ausländischen Sprachen gehören zum Angebot.

„Weißt du, wie viel Sternlein stehen?“, antwortet Bernd Bruns auf die Frage nach der Anzahl der Bücher. Es wäre ein nicht zu leistender Aufwand, sie alle zu zählen. Der Vorrat an Büchern sei so groß, dass ständig nachgelegt werde, so der Vorsitzende der Bibliotheksgesellschaft. Die Kundschaft setze sich aus vielen Altersgruppen zusammen.

Der Erlös aus dem Verkauf kommt der Bibliotheksgesellschaft zugute. Der „29. Markt alter Bücher“ in der Ruthenstraße 10 ist geöffnet heute von 10 bis 18 Uhr und morgen von 11 bis 18 Uhr.

Das Interesse ist riesig: Bernd Bruns, Vorsitzender der Bibliotheksgesellschaft (li.) legt nach.

Foto: sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt