weather-image
10°
×

Diebe ungepixelt im Netz: Chance oder Fluch?

veröffentlicht am 29.10.2013 um 17:38 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (jmr/ube). Wenn von einem Handtaschen-Dieb die Rede ist, denken die meisten Menschen wohl an einen jungen Mann, der eine alte Dame bestiehlt. Dass dreiste Täter auch anders vorgehen, hat Dieter Mönckemeyer, Inhaber des gleichnamigen Lederwarengeschäftes an der Osterstraße, jetzt auf einem in seinem Geschäft aufgezeichneten Überwachungsvideo gesehen. Ein Pärchen mittleren Alters kam in seinen Laden, sah sich die Auslagen an. Schließlich steckte der Mann eine Handtasche im Wert von 420 Euro unter seine Jacke.

So eine Dreistigkeit wollte sich Dieter Mönckemeyer nicht bieten lassen. Als er die Straftat am nächsten Morgen auf den Bändern der Überwachungskameras  entdeckte, stellte er die Bilder ins Internet. Ungepixelt. Mönckemyer erhofft sich durch die Veröffentlichung der Aufnahmen die schnelle Ergreifung der Täter. Aber darf der Geschäftsmann zu diesem Zweck auch das Recht am eigenen Bild aller Anwesenden verletzen?



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige