weather-image
26°
Bachelor-Absolventen der HSW werden verabschiedet

Die Theorie in Hameln, die Praxis in der ganzen Welt

Hameln (ww). Sie kamen sogar aus Berlin, Frankfurt und Münster, um in Hameln zu studieren: 101 Bachelor-Absolventen werden am morgigen Samstag, 14. Juli, nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums feierlich von der Hochschule Weserbergland (HSW) verabschiedet.

veröffentlicht am 13.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 00:21 Uhr

270_008_5643768_hm203_1307.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die 53 BWL- und 48 Wirtschaftsinformatik-Studenten hatten sich vor drei Jahren gegen überfüllte Hörsäle an einer der großen Universitäten und für eine praxisnahe duale Ausbildung an der Weser entschieden. In Zeiten von Fachkräftemangel und über unreife Absolventen klagende Wirtschaftsunternehmen eine goldrichtige Entscheidung: Im Wechsel verbringen die derzeit 360 Studenten der HSW zweieinhalb Monate in unterschiedlichen Abteilungen ihrer Ausbildungsbetriebe, gefolgt von zweieinhalb Monaten Hochschulstudium. Der Schwerpunkt des Studiums richtet sich dabei ganz individuell nach der jeweiligen Branche des Betriebes, auch die Professoren kommen aus der Wirtschaft und haben somit eine Verbindung „zum echten Leben“.

„Als kleine Hochschule haben wir es geschafft, uns über das Weserbergland hinaus einen Namen zu machen“, berichtet Friederike Wenthe, Sprecherin der HSW. Gerade im Fachbereich Energiewirtschaft stehe die Hochschule bundesweit ziemlich allein da und ziehe damit auch Studenten aus Metropolen wie Berlin oder Frankfurt an – Städte, von denen man annehmen könnte, sie seien im Bereich Bildung bereits bestens aufgestellt. Erfolgsgeschichten wie das Projekt zur Identifikation potenzieller Finanzkrisen, mit dem ein Team aus fünf HSW-Studenten erst kürzlich den ersten Platz beim Welt Finance Essay Award belegte, tragen ein Übriges zum guten Ruf der Hochschule bei.

Für das kommende Semester, das am 1. August beginnt, hat die HSW bereits 140 neue Verträge abgeschlossen, derzeit wird an der Entwicklung zweier neuer Programme gearbeitet, die das berufsbegleitende Studium von BWL und Gesundheitsmanagement ermöglichen sollen. Der berufsbegleitende Master-Studiengang General Management, der im vergangenen Jahr eingeführt wurde, wird bereits bestens angenommen, die ersten Absolventen werden im nächsten Jahr ihren Abschluss feiern können.

In den Praxisphasen ihres Studiums durften einige der Absolventen des Abschlussjahrganges 2012 sogar einige Monate bei Schwesterunternehmen in Singapur, New York und Moskau verbringen. Bestens ausgebildet und fit für das Berufsleben, starten die 101 jungen Frauen und Männer nun in die Zukunft.

Erfolgsmodell an der Weser: die Hochschule Weserbergland. Morgen werden über 100 Bachelor-Absolventen verabschiedet.

Foto: Dana

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare