weather-image
21°
Reparatur an der Rattenfängerhalle erst in kommenden Wochen

Die schiefe Ampel von Hameln

Hameln (fh). Pisa hat seinen schiefen Turm, Hameln zumindest einen schiefen Mast. In der vergangenen Woche rammte ein Fahrzeug die Laterne samt Ampel an der Kreuzung Wall/Mühlenstraße. Zum Ärger der Stadt machte sich der Fahrer aus dem Staub. Auf den Reparaturkosten bleibt sie also sitzen. Doch nicht die Scheu vor dieser ungeplanten Ausgabe hat bisher dafür gesorgt, dass die Ampel in Schieflage bleibt. Ein neuer Mast sei bestellt, heißt es aus dem Rathaus, und soll in Kürze geliefert werden. „Allerdings sind in diesem Bereich ohnehin Straßenarbeiten geplant“, erklärt Sprecher Thomas Wahmes. Laterne und Fahrbahn sollen im Laufe des Herbstes also in einem Aufwasch auf Vordermann gebracht werden. Denn: „Ohne Straßensperrung lässt sich der Mast nicht ersetzen.“ Gegen den flüchtigen Fahrer hat die Stadt Strafanzeige erstattet. 400 Euro wird ein neuer Laternenmast kosten. Hinzu kommen die Arbeitskosten. 1000 Euro sei man da schnell los, befürchtet Wahmes.

veröffentlicht am 27.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 12:21 Uhr

270_008_5851418_hm104_2609.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nicht im Lot: Ein Fahrzeug hat die Laterne und Ampel an der Rattenfängerhalle gerammt. Foto:Dana

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare