weather-image
16°

Überarbeitete Inszenierung bei Premiere stürmisch gefeiert

Die Rückkehr der „Päpstin“

Hameln. Viele haben es gar nicht bemerkt, weil sie entweder zum ersten Mal die „Päpstin“ erlebten oder es ihnen schlicht nicht aufgefallen ist. Andere haben es sehr wohl registriert: Es gibt viele neue Facetten in dem Erfolgsmusical aus Fulda. Beim Fazit aber sind sich wohl alle einig: eine packende, atmosphärisch dichte Inszenierung voller großer Momente und Emotionen, erstklassige Schauspieler, starke Stimmen. Und immer wieder: Gänsehaut pur. Bei der „Päpstin“-Premiere am Donnerstagabend geizte das Publikum im ausverkauften Hamelner Theater nicht mit spontanem Applaus und Jubelrufen. Am Ende gab’s stehende Ovationen für ein Ensemble, das sich die Seele aus dem Leib gesungen und getanzt hat.

veröffentlicht am 07.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 05:21 Uhr

270_008_6581219_hm305_0709.jpg

Autor:

Karin Rohr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt