weather-image

Die Polizei spielt mit

Hameln im Fußball-Rausch – und die Polizei spielt mit. Sie lässt die Fans gewähren. Das Konzept „Gelassenheit“ geht auf – die jugendlichen Fans, die sich nach jedem Sieg der Jogi-Elf auf Hamelns inoffizieller Party-Meile versammeln, um die Deisterstraße zu erobern, bleiben unbehelligt. Polizisten halten sich im Hintergrund. Die fröhliche Sitzblockade wird nicht aufgelöst. Niemand fragt, ob die Versammlung wohl angemeldet ist. Und das ist gut so. Vorbei die Zeiten, in denen die Staatsmacht den Autokorso mit Sperrungen in geordnete Bahnen lenken wollte. Seit 2006 wissen Stadt und Polizei: Die Fußball-Freunde brauchen einen Ort, wo sie ihre Freude herausschreien können. Die Fans danken es den Beamten, indem sie sich ordentlich benehmen. Erstaunlich, wie unbürokratisch unsere Behörden sein können.

veröffentlicht am 19.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 04:21 Uhr

Autor:

Ulrich Behmann
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ganz anders ist das beim geplanten Abi-Umzug, wo den Pennälern allen Ernstes auferlegt wurde, sittsam geordnet, in geschlossener Formation und in Dreierreihen durch die Stadt zu marschieren. Wo bleibt da die Gleichbehandlung?

Ganz sicher ist: Die Deisterstraße wird am Freitag bei einem Sieg gegen Griechenland wieder zur Fan-Meile. Super Deutschland – den Behörden sei Dank.

u.behmann@dewezet.de KOMMENTAR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt