weather-image
22°

„Die Pflegenoten sind einfach nicht aussagekräftig“

veröffentlicht am 24.09.2012 um 17:27 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Lieber aufs Bauchgefühl vertrauen: „Transparenznoten“ offenbar kein objektiver Gradmesser für Pflegequalität. Foto: Bilderbox

Hameln (ww). Seit dem Jahr 2009 bekommen in Deutschland auch Pflegeeinrichtungen Schulnoten für die Qualität der Pflege. Die Heimaufsicht Hameln-Pyrmont kritisiert das Bewertungssystem allerdings als „nicht aussagekräftig“.

Anhand von 82 Einzelkriterien errechnet der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MKD) einmal jährlich eine Gesamtnote für jedes Pflegeheim. Noch im Dezember 2009 zeigten sich selbst Kritiker dieses neuen „Transparenzberichts“ positiv überrascht, anders als befürchtet vergaben und veröffentlichten die Gutachterteams auch negative Bewertungen in Form schlechter Noten.

Drei Jahre später jedoch hat sich die Situation geändert. „Als das Bewertungssystem startete, wurden Noten wie 3,5 und 3,6 verteilt“, berichtet Hanshermann Freise von der Heimaufsicht des Landkreises Hameln-Pyrmont. „Heute liegt die Durchschnittsnote des MDK für niedersächsische Pflegeeinrichtungen bei 1,2, und das liegt nicht etwa daran, dass sich die Situation in den Heimen selbst so elementar verbessert hat – die Pflegenoten sind einfach nicht aussagekräftig.“

Die Heimaufsicht ist eine staatliche Kontrollinstanz, die neben dem MDK und dem Verband der Privaten Krankenversicherung 85 Alten- und Pflegeheime sowie Tagespflegen in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden und in der Stadt Hameln überwacht – und das bereits seit den 50er Jahren, sehr viel länger als der neue „Pflege-TÜV“. Anders als dieser vergibt und veröffentlich die Heimaufsicht jedoch keine Schulnoten – und würde sie es tun, die Ergebnisse würden weit auseinanderklaffen.

Warum die Heimaufsicht bei ihren jährlichen Überprüfungen zu anderen Ergebnissen kommt, die zum Teil erheblich von denen des MDK abweichen, erfahren Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?