weather-image
2500 Briten und Deutsche bei Guy-Fawkes-Spektakel

Die Nacht, in der Puppen im Feuer verbrennen . . .

Ein Knall, eine Stichflamme – und schon brennt das Feuer. 21 Guy-Puppen werden zum Raub der Flammen. Hinter Absperrgittern verfolgen die Schaulustigen das traditionelle, feurige Geschehen auf dem Truppenübungsplatz an der Weser.

veröffentlicht am 06.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_4197842_hm204_0711.jpg

Autor:

Karin Rohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln. Nein, lebensecht sehen sie zum Glück nicht aus, auch wenn sie lebensgroß sind und die abgelegten Klamotten von lebendigen Kindern und Erwachsenen tragen – die Puppen, die an diesem Abend im Feuer lodern. Ihr Schicksal steht von Anfang an fest. Denn alle Jahre wieder feiern die Briten das vor über 400 Jahren im letzten Augenblick vereitelte Attentat von Guy Fawkes auf König und Parlament mit einem großen Freudenfeuer, in dem symbolisch die Guy-Puppen lodern. Auch diesmal wieder auf dem Truppenübungsplatz an der Ohrschen Landstraße.

Seite an Seite aufgereiht, warten 21 Puppen, die von Schülern der Weser-School, der Pestalozzischule, Theodor-Heuss-Schule und Sertürner-Realschule mit viel Liebe gebastelt wurden, auf ihr Urteil: Denn bevor sie im Feuer landen, schreitet eine Jury die Reihe ab, nimmt alle „Guys“ in Augenschein. Die schönsten werden prämiert, je zwei pro Schule. Aus diesem Reigen wird dann noch der absolute Sieger gekürt. Und da punktet in diesem Jahr die Weser-School.

Danach heißt es: Abschied nehmen von den Puppen. Soldaten schultern die Guys, tragen sie zu dem Scheiterhaufen und postieren sie dort. Ein Knall, eine Stichflamme, eine Rakete schießt in den Himmel – und schon brennt das Feuer lichterloh, bestaunt von rund 2500 Briten und Deutschen, die auch diesmal mit Kind und Kegel gekommen sind, um sich das Spektakel nicht entgehen zu lassen. Und sich nebenbei ein Stückchen Esskultur von der Insel gönnen. Denn: Wie immer sind am Guy-Fawkes-Abend Buden aufgebaut, gibt’s typisch britische Fish & Chips, englisches und australisches Bier, würzigen Punsch, Spiele und vieles mehr.

Den Abschluss des Guy-Fawkes-Day bildet wie immer ein Höhenfeuer
  • Den Abschluss des Guy-Fawkes-Day bildet wie immer ein Höhenfeuerwerk mit Musik. Raketen schießen in den nächtlichen Himmel und entladen sich in glitzernden Fontänen und buntem Sternenregen.
270_008_4197844_hm206_0711.jpg

Highlight am Ende des Abends: das große Feuerwerk mit Musik. „Rule Britannia“ erklingt, und natürlich „Land of Hope and Glory“. Raketen schießen in den nächtlichen Himmel über Hameln, entladen sich in glitzernden Fontänen, buntem Sternenregen und farbigen Kugeln. Applaus brandet auf: „Ein Super-Feuerwerk, richtig toll“, sind sich Briten und Deutsche einig.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare