weather-image

Kein einheitliches Beleuchtungskonzept wegen leerer Kassen / Baustelle: „Partyzelt“ wieder im Einsatz

Die Münsterbrücke wird zum Lampenladen

Hameln (ni/ww). Edles Naturstein-Pflaster und ein Beleuchtungskonzept wie aus einem Guss für die Fußgängerzone, „gewachsene Verschiedenartigkeit“ im übrigen Stadtbild: Das Lampen-Sammelsurium, das zurzeit das Bild auf der und rund um die Münsterbrücke bestimmt, wird nur teilweise bereinigt. Die Leuchten auf dem Platz vor der Elisabeth-Selbert-Schule und entlang der Mauer gegenüber dem Hotel Stadt Hameln bleiben ebenso stehen wie die beiden mit Strahlern bestückten Masten am Ostteil der Brücke. Im weiteren Verlauf der Quere über die Weser sollen künftig 22 neue Laternen des Modells „Triangel“ für ausreichende Helligkeit sorgen.

veröffentlicht am 05.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 10:41 Uhr

270_008_5875581_hm103_0510.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt