weather-image
11°
×

Die Meinungen zum Weihnachtsmarkt gehen auseinander

veröffentlicht am 22.12.2011 um 14:10 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (red). Die Stadt und die Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) ziehen eine positive Bilanz des diesjährigen Weihnachtsmarktes. Stellvertretend sagte Stadtmanager Oliver Bösche: „Wir haben bis jetzt 504 Reisebusse gezählt.“ Der Weihnachtsmarkt sei ein klares "Zugpferd", von dem auch der Einzelhandel profitiere.

Für die Kritik, die in den letzten Wochen geäußert wurde, hat Stadträtin Gaby Willamowius kein Verständnis. Ihrer Meinung nach hat Hameln einen „Weihnachtsmarkt, der sich sehen lassen kann und nicht schlecht geredet werden sollte“. Beide betonen, dass auswärtige Gäste oftmals Lob und Anerkennung äußerten.

Diese positive Sicht der Stadt ist allerdings nur eine Seite der Medaille. Aus Umfragen der Dewezet wird deutlich, dass viele Besucher und Beschicker durchaus Kritikpunkte am Weihnachtsmarkt finden. Genaues hierzu lesen Sie in unserer Printausgabe vom Freitag. Dort lesen Sie auch, was aus Sicht der Stadt die Gründe für die hohe Besucherfrequenz sind und was Stadtärtin Willamowius auf die Vorwürfe der IG Weihnachtsmarkt erwidert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige