weather-image

Die Jungen zieht es in die Ferne

Hameln. Hameln schrumpft weiter – das belegen die aktuellen Zahlen der Stadt Hameln. 2671 Menschen haben die Rattenfängerstadt danach zwar als neuen Wohnsitz auserkoren, gleichzeitig wählten aber 3268 einen anderen Wohnort. Der größte Anteil der Hamelner Neubürger kommt aus Niedersachsen und ist zwischen 25 und 39 Jahre alt. Insgesamt gibt es in dieser Gruppe 817 Neubürger. Der höchste Anteil derer, die aus Hameln wegziehen, liegt dagegen in der Altersgruppe von 16 bis 24 Jahren, also der angehenden Auszubildenden und Studenten. Der größte Teil bleibt in Niedersachsen, gefolgt von anderen Bundesländern, dem Landkreis Hameln-Pyrmont – also anderen Städten und Gemeinden außer Hameln im Landkreis – und dem Ausland. Die Zahl der Menschen, die aus dem Ausland nach Hameln zieht, ist in allen Altersgruppen außer bei den, die älter als 65 sind, deutlich höher als die Zahl derer, die von Hameln in ein anderes Land zieht. red

veröffentlicht am 17.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt