weather-image
25°

Heute ist das Dorfgemeinschaftshaus aus Haverbeck nicht mehr wegzudenken / Große Feier zum runden Geburtstag

Die Idee zum Bau entstand einst im Wohnzimmer

Haverbeck (gro). Haverbeck ohne ein Gemeinschaftshaus? Undenkbar. So denken jedenfalls die Einwohner, die mit einem bunten Programm das Bestehen ihres Dorfgemeinschaftshauses seit 30 Jahren feierten. Kaffee- und Kuchentafel wurden vor dem offiziellen Festakt geboten. Musikalisch umrahmt wurde das Jubiläum durch den Gemischten Chor Haverbeck und die Aufführungen durch die Kinder der Mainbachschule sowie die Darbietungen der Sportgemeinschaft. Im Freien sorgte außerdem die Jugendfeuerwehr des Ortes für viel Spaß mit ihren Wasserspielen, und DJ „Speerchen“ legte bei einer zünftigen Party bis in die Nacht Hits auf.

veröffentlicht am 16.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 09:41 Uhr

270_008_5899755_hm204_1610.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ohne das Dorfgemeinschaftshaus mag ich mir unseren Ort gar nicht mehr vorstellen,“ so Ortsbürgermeister Thorsten Sander in seiner Festrede. Im Gegensatz zu heute hätten es damals, vor 30 Jahren, die Finanzen der Stadt möglich gemacht, ein solches Dorfgemeinschaftshaus zu bauen. Inzwischen sei das nahezu undenkbar. Da würden solche Häuser im Rahmen der Haushaltskonsolidierungen eher geschlossen, in Haverbeck aber bestimmt nicht, auch weil der Ortsrat für die Vereine und den Ort an dem Haus festhalte.

Heinz Böhne, stellvertretender Ortsbürgermeister, erinnerte an die Geschichte des Dorfgemeinschaftshauses und verriet: „Bei uns im Wohnzimmer ist mit mehreren Personen die Idee zum Bau dieses Hauses geboren worden.“ Damals habe der Ort nur eine Gaststätte für elf Vereine gehabt, und das sei zu wenig Platz für alle gewesen. Mit einer Unterschriftenaktion habe man dann der Stadt klargemacht, wie wichtig ein Dorfgemeinschaftshaus für Haverbeck sei. Im Namen der Bürger, des Ortsrates und auch der Vereine danke er all denen, die sich damals für dieses Projekt eingesetzt hätten und das bis heute immer mit Leben erfüllen.

So nutzten es jetzt der Ortsrat, der Gemischte Chor Haverbeck, die Sportgemeinschaft des Ortes und das Deutsche Rote Kreuz, außerdem steht es für öffentliche Veranstaltungen zur Verfügung sowie Bürgerinnen und Bürgern, die es für private Feiern (nach Genehmigung durch den Ortsbürgermeister) nutzen könnten. Das zeige eindrucksvoll, dass es in Haverbeck ohne ein Dorfgemeinschaftshaus nicht gehe und dass das Haus es mit zur guten Lebensqualität im Ort zähle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?