weather-image
30°
Plastinator Dirk Piper erntet von Besuchern seiner Körper-Ausstellung überwiegend positive Resonanz

„Die Herstellung ist das Künstlerische“

Hameln. „Wenn man in Hameln eine Ausstellung macht und die genehmigt bekommt, dann gilt das weltweit“, schimpft Dirk Piper. Der Plastinator, der in einer Werkshalle an der Klein Berkeler Werkstraße 3b unter dem Titel „Art of Bodies – Die Welt der Körper“ seine Exponate erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, hat gerade die strengen städtischen Auflagen erfüllt und die Genehmigung für seine Schau erhalten. Scheibenplastinate von Tieren und menschlichen Organen will der gelernte Schlosser, Hypnosetherapeut und Vorsitzende des Deutschen Instituts für alternative Therapie in Hamm nun bis zum 15. Juni auf 400 Quadratmetern Fläche in der Rattenfängerstadt präsentieren. „Auf diese spezielle Schleiftechnik habe ich ein Patent – da kommt der von Hagens nicht dran. Die Herstellung ist das Künstlerische“, sagt Piper.

veröffentlicht am 21.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 12:43 Uhr

Iris van Houten-Eichler
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

An den Gubener Plastinator Gunter von Hagens, der mit seinen präparierten Leichen und der Ausstellung „Körperwelten“ die Nation spaltet, erinnert in der provisorisch mit Tüchern verhängten Klein Berkeler Halle allerdings gar nichts. Doch das, was Piper präsentiert, hat durchaus etwas Faszinierendes, wirkt auf den ersten Blick wie zeitgenössische Malerei. Erst wenn der Plastinator beim Betrachten seiner Werke hinzutritt und erläutert, dass es sich bei dem, was sich da hauchdünn hinter Acryl verbirgt, um den Längsschnitt einer Katze oder eines Pudels „mit Herz, Lunge, Leber, Nieren und Nervensträngen“ handelt, steigt ein mulmiges Gefühl auf. Doch auch eine Erkenntnis wächst. Nämlich die Erkenntnis, dass die Natur den Organen schon ein farbenfrohes und künstlerisches „Design“ verliehen hat, wenn es denn entsprechend ästhetisch dargestellt wird. Und das Interesse ist riesig, wie Piper betont: „Es haben sich schon ganze Schulklassen angemeldet und auch SAT.1 hat sich für einen Fernseh-Beitrag angemeldet.“

Viel Wissenswertes über die Anatomie

„Wenn diese Ausstellung auch mit den ‚Körperwelten‘ nicht zu vergleichen ist, so ist sie absolut interessant“, sagt Arndt Neumann. Der Emmerthaler, der den Vatertag genutzt hat, um sich die Exponate anzuschauen, nennt zwar den Eintritt von acht Euro für Erwachsene „etwas zu hoch“, zeigt sich aber speziell von den Scheibenplastinaten sehr angetan. „Sie vermitteln eine tolle Ansicht und viel Wissenswertes über die Anatomie der Körper. Mir hat auch gefallen, dass alles so gut erklärt wird“, ergänzt Jennifer Melambiotis, die die Neugier in die Werkstraße getrieben hat und sich besonders von den anatomischen Zeichnungen Leonardo da Vincis angetan zeigt.

„Faszinierend und sehr interessant“ bezeichnet Yesim Tuncer das Gesehene. Sie hatte sich zusammen mit ihren Kindern Ercem (10) und Hatice (16) über eine Stunde in der Halle aufgehalten, um die Exponate in Augenschein zu nehmen. „Ich will Humanmedizin studieren und wollte mir mal das Innenleben der Körper anschauen. Es war schön“, bilanziert Hatice. Und ihrem kleinen Bruder hat am besten gefallen, „wie Leber, Herz und Lunge aussehen.“

270_008_4108390_hm103_2205.jpg
270_008_4108618_hm107_2205.jpg

Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 14 bis 21 Uhr, samstags von 14 bis 20 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Fanden das gesehen in der Klein Berkeler Halle „interessant und toll“: Ercem (re.) und Hatice Tuncer.

Faszinierend: Der Längsschnitt einer Katze mit Herz, Lunge, Leber, Nieren und Nervensträngen. (li.) Plastinator Dirk Piper (unten) wendet für diese Darstellung eine patentierte Schleiftechnik an.Fotos: Wal

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare