weather-image
Hilligsfelds Ortsbürgermeister bezieht Stellung zur Dorfentwicklung

Die Funklöcher dürfen ruhig verschwinden

Der Blick geht nach vorn, auf das Jahr 2019. Worauf sich Menschen freuen, was ihnen bevorsteht, ist ganz unterschiedlich. Und welchen Projekten die Ortsbürgermeister und -vorsteher der Hamelner Ortsteile entgegensehen auch. Wir haben allen dieselben Satzanfänge vorgegeben, sie haben geantwortet. Heute: Friedrich Baltruschat (CDU), Ortsbürgermeister von Groß und Klein Hilligsfeld.

veröffentlicht am 09.01.2019 um 16:59 Uhr
aktualisiert am 09.01.2019 um 19:15 Uhr

„Wir brauchen genügend Parkplätze, aber auch Halteverbotszonen.“ Friedrich Baltruschat, Ortsbürgermeister (CDU)

Wir brauchen in Hilligsfeld dringend …
… neue Stühle und Tische für das Dorfgemeinschaftshaus, genügend Parkplätze im Dorf für Anlieger und Besucher, und damit der fließende Verkehr nicht behindert wird: genügend Halteverbotszonen. Sponsoren und Standorte für die Defibrillatoren, einen Funkmast zur Abdeckung noch vorhandener Funklöcher, mehr Disziplin der Hundehalter durch Benutzung von Hundekotbeuteln sowie die Bereitschaft aller Neubürger, sich im Dorfleben einzubringen.

Was sich in Hilligsfeld auf keinen Fall ändern sollte:
Die intakte öffentlichen Infrastruktur muss erhalten werden, daneben sollte der gänzliche Wegfall eines Nahversorgers oder Dorfladens verhindert werden.

Verzichten können wir in Hilligsfeld auf …
… pflegeintensive Sträucher und ausufernde Straßenbäume zulasten fehlender Parkplätze.

Hätten wir 20 000 Euro zur Verfügung, sollten wir…
… uns neue Stühle und Tische für das Dorfgemeinschaftshaus anschaffen.

Die größten Veränderungen für Hilligsfeld im kommenden Jahr sind:
Die Einrichtung des Landschaftsschutzgebietes „Hamel und Herksbach mit Liethberg“ und die damit verbundenen Einschränkungen für Bürger und Grundstückseigentümer.

Das Besondere/Schöne an Hilligsfeld ist …
… die Lage in einem landschaftlich schönen Gebiet, die Nähe zur Kernstadt und Anbindung des Nahverkehrs an die Region Hannover, das rege Vereinsleben mit den Sportstätten, ein gut funktionierendes Feuerwehrwesen, nur geringe zeitlich begrenzte Emissionen durch die Landwirtschaft, für Familien eine gute Infrastruktur (Kita, Spielplätze, Nähe zu den Schulen), ausreichendes Wegenetz für Naherholung und Sport sowie begrenzte Beeinträchtigung durch den Windpark.bha

Im alten Spritzenhaus in Groß Hilligsfeld war bislang ein Dorfladen untergebracht. Foto: Dana
  • Im alten Spritzenhaus in Groß Hilligsfeld war bislang ein Dorfladen untergebracht. Foto: Dana


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt