weather-image

Innung der Bader und Babierherren 1872 gegründet / Heute gibt es 170 Betriebe im gesamten Landkreis

Die Frisur – Ausdruck von Zeitgeist und Persönlichkeit

Hameln. Das Haar. Es ist der natürliche Schmuck des Menschen. Auf die Pflege des Schopfes wird seit jeher viel Zeit verwendet. Die Haartracht markiert Kulturen, Epochen, gesellschaftliche Stellungen und sogar Berufe. Sie ist Ausdruck der Persönlichkeit und des Zeitgeistes. Selten aber waren Frisuren so wandelbar wie seit Mitte des letzten Jahrhunderts. „Früher ließ man sich frisieren, heute lässt man sich eine Frisur schneiden“, nennt Jens Meyer, Obermeister der Friseur-Innung Hameln-Pyrmont, die wesentlichen Unterscheidungskriterien zwischen damals und heute. Erst der britische Friseur Vidal Sassoon habe den Haarschnitt revolutioniert, ist Meyer überzeugt. Denn auch in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts, als sich modebewusste Frauen von ihren langen Haaren trennten, sei vor allem onduliert worden: „Haarschnitte im heutigen Sinn waren das nicht.“

veröffentlicht am 03.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_6019983_hm_1945_0312.jpg

Autor:

Karin Rohr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt