weather-image
14°

Besucher genießen die Adventszeit in Hameln – Shoppen steht bei vielen nicht im Vordergrund

Die Einkaufstaschen blieben meist leer

Hameln. Schon früh am Nachmittag spucken die ersten großen Reisebusse vor den Pavillons am Bürgerpark ihre menschliche Fracht aus. Scharenweise ziehen vor allem ältere Besucher Richtung Innenstadt. Ihr Ziel ist in dieser Jahreszeit erst einmal der Weihnachtsmarkt.

veröffentlicht am 16.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:41 Uhr

270_008_6799982_hm_Westheide_Bahcke_1612.jpg

Autor:

Ernst August Wolf
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Während ihr Busfahrer sich nach der Anreise ein paar Augenblicke des Dösens erlaubt, beginnen auch die 41 Damen und zwei Herren des Schwimmvereins aus Bad Lippspringe ihre Erkundungstour. Mit dabei ist auch Edeltraut Schmidt. Die 69-Jährige ist hin und weg vom Fachwerkbestand der Rattenfängerstadt. „Ich wohne selbst in einem Fachwerkhaus und weiß, was da an Pflege drinsteckt. Das hier in Hameln hat mich mächtig beeindruckt. Alles tipptopp.“

Nein, zum Einkaufen sei sie nicht nach Hameln gekommen, erklärt Schmidts Vereinskameradin Margarete Tofall. Vor vielen Jahren sei sie schon einmal hier gewesen. „Wir sind durch die Galerie gelaufen, haben uns den Weihnachtsmarkt angeschaut, aber nichts gekauft. Vor allem die vielen kleinen Geschäfte sind aber ganz entzückend. Ganz herrlich anzuschauen. Viele scheinen aber wie bei uns zu Hause schließen zu müssen.“

Die Hamelner Altstadt findet auch die Bewunderung des Ehepaars Erika und Werner Habighorst aus Bielefeld-Brackwede. „Eine ganz tolle Atmosphäre, auch wenn es auf dem Weihnachtsmarkt für uns Ältere viel zu voll war. Da war ja kein Durchkommen“, klagen die beiden 79-Jährigen. „Da haben wir eben die ruhigere Variante gewählt, uns in ein schönes Café gesetzt und Kaffee und Kuchen genossen“, berichtet Werner Habighorst.

Andere Besucher loben die eindrucksvolle Lichtgestaltung der Altstadt. „Herrliche Farben, alles prima aufeinander abgestimmt.“ Nein, zum Einkaufen sei man nicht nach Hameln gekommen. Die Taschen sind an diesem trüben Adventssamstag fast alle leer geblieben. „Dafür war auch die Zeit zu kurz, denn das war ja nur eine Stippvisite. Aber die hat sich gelohnt“, erklärt Renate Menke vom Bielefelder Sportverein. „Eine Stippvisite, die man ruhig mal wiederholen könnte“, fügt Peter Biewald hinzu. Auch wenn dem 71-Jährigen das Gedränge auf dem Weihnachtsmarkt ebenfalls viel zu groß war. „Hameln hat sich sehr schön entwickelt“, stellt er fest. Vor 25 Jahren sei er das letzte Mal hier gewesen.

Während draußen einige Japaner kommentarlos durch die Dunkelheit zum Bus vorbeihasten, lässt der Fahrer aus Bielefeld schon den Motor warm laufen. Das Stimmengewirr im Bus zeigt an, dass sich die Tagesausflügler viel zu erzählen haben. „Schön war’s“, stellt die Kulturbeauftragte des Bad Lippspringer Schwimmvereins fest. Im nächsten Jahr will der Verein wiederkommen. Hameln, so schein es, ist eine Stippvisite wert. Auch ohne großes Weihnachts-Shopping.

Auch Irmgard Westheide (80) und Peter Bahcke (72) sind mit dem Schwimmverein aus Bad Lippspringe nach Hameln gekommen und auf Erkundungstour gegangen.

eaw (5)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?